GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
05.12.2019 Odenhausen II zum Abschluss der Runde leider zu stark  (8)
04.12.2019 5:9-Niederlage gegen Wißmar  (3)
02.12.2019 (Nicht ganz so) starkes 0:9 gg. den Tabellendritten GSV; Teamchef kratzt am Ehrenpunkt  (2)
02.12.2019 Starkes 5:9 gegen den Tabellenzweiten Großen-Linden 5 
02.12.2019 Beuern beim 1:8 zu stark  
01.12.2019 Endspurt  
29.11.2019 Damen 1 ertrotzen nach 2:6 noch ein 7:7 gegen Hünfeld  (5)
29.11.2019 Klare Niederlage in Heuchelheim  (2)
29.11.2019 Alle Jahre wieder... 
29.11.2019 8:8 gegen Langgöns  (4)


05.12.2019 | Odenhausen II zum Abschluss der Runde leider zu stark

(tm)  Gegen den 3. der Tabelle konnten wir immerhin 3 Punkte erkämpfen

Zum 12. und letzten Spiel der Hinrunde traten wir gegen die top besetzten Odenhäuser mit Nina, Tim, Thomas und Lisa an. Die Doppel Nina/Lisa sowie Tim/Thomas waren zunächst unterlegen, zweimal 0:3. Nina fand anschließend gegen die 1343er-Noppe von Butz kein Mittel. Tim gegen Bogicevic mit Startproblemen, drehte dann aber ein 8:10 & ein 6:10 noch zu Satzgewinnen und konnte sich im 5. belohnen. Thomas währenddessen mit gutem Spiel gegen Krohne und einem 3:1 Sieg. Zwischenstand nur noch 2:3. Lisa dann aber dreimal -8 gegen das wohl dickste Holz Gießens von Mandler und auch Tim fand anschließend in Butz' Noppe seinen Meister (0:3). Nina konnte ihr Spiel gegen die Linke von Bogicevic leider nicht siegreich gestalten, dafür gewann Thomas auch sein zweites Einzel an diesem Abend mit 3:1, wobei es hier beim Stand von 6:9 im 4. Satz durchaus nach 5 Sätzen aussah. Lisa hatte bei ihrem zweiten Einzel gegen den TTR-Punkte-überlegenen Krohne dann außer ein -9 im dritten Satz wenig Chancen - wehrte sich aber tapfer.

Somit beenden wir die Hinrunde mit positiven Bilanz von 13:11 Spielen auf einem guten 5. Platz (von 13). Positiv sind auch die Bilanzen der beiden Stammspieler Tim (21:11 Spiele) und Thomas (23:7), sowie "Edeljoker" Nina (8:6). Zudem steuerte Werner bei 3 Einsätzen noch 3 Punkte bei. Außerdem trat Lisa noch 6 mal mit uns an.

Damit dürfte jetzt alles Wichtige geklärt sein, bleibt nur die Frage, ob unser Kommentiermeister Herbert auch die Identität des Verfassers zu erkennen vermag ;)

HW schreibt am 06.12.2019 01:50:46:  Da ich diesen Sprachstil noch nicht bewußt gelesen habe, kann es nur ein Germanistik Absolvent sein oder Tim ohne ' i '. Ein schöner Bericht mit einer informativen Zusammenfassung der Hinrunde. Leider fällt mir um diese Uhrzeit keine meiner gewohnt flapsig ironischen Spitzfindigkeiten ein und außerdem muß ich noch einen Stiefel vor die Türe stellen. Gute Nacht...😔
tm schreibt am 06.12.2019 08:29:12:  Gut erkannt Herbert :) Ich hoffe der Nikolaus hat dich reicht bedacht und nicht den Knecht Ruprecht vorbeigeschickt😜
HW schreibt am 06.12.2019 12:01:16:  Tja, mein Stiefel war kalt und leer, noch weiß ich nicht was das bedeuten soll...
fs schreibt am 06.12.2019 19:04:41:  Vrmtl ein Fehler vom Nikolaus. .. Leider sieht man ihn so selten. Da musst du ihn wohl nächstes Jahr abpassen und reklamieren ; )
HW schreibt am 06.12.2019 19:55:47:  Nein, nein, lieber Fabian, er ignoriert mich schon gut 60 Jahre. Das ist glatter Vorsatz, zumal er ringsherum in meiner Familie Hand anlegt ich aber leer ausgehe...
CH schreibt am 06.12.2019 22:56:51:  Er hat mich gefragt, ob Du auch immer schön pünktlich zu den Heimspielen warst, aber ich habe Dich nicht verpetzt ;-)
HW schreibt am 07.12.2019 00:52:04:  Jetzt kann mich nur noch der Weihnachtsmann retten...
TK schreibt am 20.12.2019 13:24:16:  Ich dachte immer HW wäre der Nikolaus...hat sich selbst vergessen. Naja unter Kollegen wird sich bestimmt was geschenkt. Frohes Fest Euch Allen.
kommentar


04.12.2019 | 5:9-Niederlage gegen Wißmar

(ch)  Wißmar trotz viel Ersatz immer noch zu stark...

Bei uns halfen wie so oft Volker (zum 6. Mal) und Jens (zum 5. Mal) aus. Ganz vielen Dank dafür. Das waren die Ersatzstellungen Nr. 21&22, denn auch Conny und Udo durften richtig oft mitspielen. Auch Tischtennis wurde gespielt und zwar überraschend viel und lange.
In den Doppeln waren nur David/Carsten erfolgreich. Vorne ein Punkt von David, in der Mitte einer von Carsten und hinten 2 von Volker & Jens zur überraschenden 5:4 Halbzeitführung.
Und das war's auch schon. Nix mehr. Trotzdem zog es sich noch bis um 23:20 Uhr, bis die Vorrunde beendet war. Noch ein Snack im MT und wir verstreuten uns in alle Winde...

vo schreibt am 04.12.2019 10:19:43:  ..und trotzdem haarscharf am Remis vorbei: ich genauso blöd wie knapp 2:3, Jens hatte schon gewonnen und ein Sieg von David/Carsten gg. Grygar/Salgado wäre auch mehr als möglich gewesen
HW schreibt am 04.12.2019 10:59:05:  Vier von Fünf 5-Satzspielen knapp verloren. Das sind nackte Tatsachen, um Nina`s Worte zu zitieren. Insofern ein unerfreulicher Halbrundenabschluß, aber, um mich zu zitieren, die Spatzen pfeiffen es von allen Dächern, es gibt Verstärkung für 2020...
JF schreibt am 04.12.2019 17:17:52:  aber es hat nicht viel gefehlt, ausser ein Quäntchen Glück.
kommentar


02.12.2019 | (Nicht ganz so) starkes 0:9 gg. den Tabellendritten GSV; Teamchef kratzt am Ehrenpunkt

(vo)  Leider gab es dann im letzten Spiel doch noch die schon so oft verhinderte Höchststrafe für die Herren 4.

Wir mit Tim für Conni und auch Felix war mal wieder mit an Bord (Danke Euch zwei) Genutzt hat es leider nix.... Tim/Dezheng führten im Doppel 3 schon 2:0, verloren aber noch knapp 9:11 im 5. Tim auch mit gutem Einzel gg. Klein (1:3) Haarscharf am Ehrenpunkt schrammte Volker vorbei, der sich zum wiederholten Male für ein gutes Spiel nicht belohnen konnte. Gegen Erkal reichte ein 5:0, 7:3 und 11:10 im 5. Satz nicht zum Sieg.
Wenn man sich die einzelnen Sätze mal genauer anschaut, war das heute gg. allerdings (fast) komplette Schwimmer mehr als nur ein Klassenunterschied....leider......Vielleicht wird es in der Rückrunde mit den beiden heutigen Überfliegern Dirk und Udo dann besser......Kalinichta

HW schreibt am 03.12.2019 16:17:46:  Noch darf jeder auf unserer Seite Kommentare abgeben, aber die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern. Um die Kommentarflut in den Griff zu bekommen, planen die Abteilungsoberen ab der Rückrunde nur noch einen Kommentator je Mannschaft zuzulassen. In der Regel soll der Mannschaftsführer kommentieren bzw. ein Mannschaftsmitglied dazu bestimmen. Wer also nochmal das Bedürfnis verspüren sollte, der sollte schnell nochmal tätig werden. Ich verspüre gerade einen Drang, ich muß nochmal...🤓
vo schreibt am 03.12.2019 19:16:40:   homo etiam cum perfectae numquam loqui capitibus ineptias
kommentar


02.12.2019 | Starkes 5:9 gegen den Tabellenzweiten Großen-Linden 5

(wo)  Vielen Dank an Werner, der heute nur unsere Aufstellung vervollständigen konnte. Gute Besserung!

0:3 nach den Doppeln.
Vorne gegen Atzbach und Leonhäuser spielten Dirk (1304 neu) und Udo (1301 neu) dann ganz stark auf und gewannen beide beide Einzel. Rechtzeitig zum Ende der Vorrunde knackten sie ganz nebenbei auch die 1300er Marke. In der Mitte konnten Wolfgang und Markus nur Satzgewinne beisteuern, sie hatten in Schwarz und Paul allerdings auch keine leichten Gegner. Den 5ten Punkt holte Joachim gegen D. Dürr und im 2. Durchgang ließ er den bisher ungeschlagenen Guckelsberger trotz 0:3 um den Sieg zittern.

kommentar


02.12.2019 | Beuern beim 1:8 zu stark

(ni)  Zumindest den Ehrenpunkt konnten wir im letzten Spiel der Vorrunde noch holen, den gab's gleich als Erstes durch Sabi/Nina.

Nach dem guten Auftakt gab es durchaus einige knappe Sätze und schöne Ballwechsel. Ein oder zwei Pünktchen wären bei Gabi und Nina drin gewesen, aber auch für Sabi und Jana fiel das nackte Ergebnis doch etwas zu deutlich aus.

Damit überwintern wir auf dem Relegationsplatz, aber wir schauen bei 2 Punkten Rückstand durchaus optimistisch in die Rückrunde.

kommentar


01.12.2019 | Endspurt

(vo)  Am MONTAG gleich 3 Spiele....SONNTAG Pokalendrunde mit zwei grünweißen Teams.

Am MONTAG fahren Damen 1 nach Beuern und Herren 5 nach Großen-Linden (5). Herren 4 empfangen zum Derby den GSV 5.
Am DIENSTAG das letzte Spiel 2019 der Herren 3 zuhause gg. Wißmar 2. Am DONNERSTAG Herren 6 - Odenhausen/Lahn 2. Am FREITAG das Spiel der Herren 1 gg. Kirtorf-Ermenrod. Am SONNTAG das Final 4 im Pokal in Wißmar. Dort treffen in den Halbfinals Damen 2 auf Inheiden (10.30) und die Herren 5 auf Grüningen 2 (13.30)

kommentar


29.11.2019 | Damen 1 ertrotzen nach 2:6 noch ein 7:7 gegen Hünfeld

(wo)  Gesamte Mannschaft am Unentschieden beteiligt - Nina (3) mit Sahnetag und +25 , Sabi (2), Gabi (1) und Jana (1) holten sich einen verdienten Punkt.

Nach Plan sollte wenigstens ein Doppelsieg drin sein, leider gerieten wir gleich 0:2 ins Hintertreffen und Hünfeld erhöhte durch 2 Siege im vorderen Paarkreuz unseren Rückstand gleich mal auf 0:4, was einer ziemlich kalten Dusche gleichkam.
Sabi und Nina konnten jetzt im hinteren Paarkreuz auf 2:4 verkürzen; die Freude währte nur kurz, denn in Blucha und Baumgart hatten Gabi und Jana zugegebenermaßen auch starke Gegnerinnen, so dass man gegen das 2:6 nicht wirklich meckern konnte. Damit stand zu befürchten, dass das Spiel bereits gelaufen war.
Doch die Mädels steckten nicht auf und zeigten eine tolle Moral. Wiederum Sabi und Nina verkürzten auf auf 4:6, wobei Sabi mit starkem Auftritt einen 0:2 Rückstand gegen Anti-Latsch in ein 3:2 ummünzte.

Jetzt mussten also die paarkreuzübergeifenden Spiele die Entscheidung bringen:
Gabi traf auf Latsch und entwickelte im Spiel gegen Anti wie schon zuletzt gegen Möbus neue erfolgreiche Varianten ihres ohnehin schon erfolgreichen Spiels. Die Strategie ging beim 3:0 voll auf und jetzt stand es 5:6. Bei Sabi gegen Blucha reichte es trotz 2 knapper Sätze am Ende nicht ganz, 5:7. Mit Baumgart (1395) räumte Nina in einem ihrer bisher besten Spiele für GWG einen ganz dicken Brocken durch ein beeindruckend glattes 3:0 beiseite, 6:7.; und Jana vollendete die Aufholjagd mit einem ungefährdeten 3:1 zum Endstand 7:7, einfach nur Klasse, würde da Herbert sagen.

Glückwunsch an die gesamte Mannschaft!

HW schreibt am 30.11.2019 00:50:45:  Glückwunsch, die lange Anreise hat sich gelohnt, jetzt bin ich gespannt auf den Bericht, nur noch einmal schlafen und dann.....🤓
tm schreibt am 30.11.2019 13:09:39:  Kaum ist Nina wieder fit ist sie wieder unaufhaltbar :) Glückwunsch zum Punktgewinn!
HW schreibt am 30.11.2019 15:18:46:  Schöner Teilerfolg in der Fremde, schöner Bericht vom Wo, aber wie wärs, wenn die Protagonistinen selbst mal die Feder ergreifen würden ?! Außer Nina habe ich in D1 noch keine entdeckt. Wo bleibt die weibliche Note, wo finde ich noch Ansatzpunkte für meine Kommentare. Traut Euch, die Männer überraschen mich kaum noch...
sa schreibt am 30.11.2019 21:02:14:  Lieber Herbert, wenn du aufmerksam die Berichte verfolgst, dann muss dir aufgefallen sein, dass auch ich schon einen Bericht geschrieben habe. Gestern war es besser, dass ein unparteiischer den Bericht geschrieben hat, da er sonst hätte zensiert werden müssen.
HW schreibt am 30.11.2019 21:57:52:  Liebe Sabi, es ist mir entgangen, ich entschuldige mich, Frieden...😜
kommentar


29.11.2019 | Klare Niederlage in Heuchelheim

(ax)  Nur die Aushilfe konnte punkten

Danke Basti und Udo fürs Aushelfen.
Die Luft war schon recht dünn für uns, man konnte schon froh sein einen Satz zu gewinnen.
Dies gelang Jacky und Basti gegen Gath|Janicki im Doppel.
Axel kam gegen Weber immer besser ins Spiel, gewann den 3. und lag auch schon bei 9:7 im 4., es reichte aber doch nicht zu mehr.
Basti hielt den nominell deutlich besseren Gath sehr schön unter Druck, verlor zwar den 2., gewann knapp den 3.
Im 4. lag er dann allerdings 5:10 hinten.
Dann aber Schalter umlegen ('besser jetzt als im 5.') und doch noch zu 10 gewinnen!
Udo schaffte gegen Janicki auch einen Satz, aber damit waren wir mit unseren Künsten am Ende.

HW schreibt am 30.11.2019 00:56:10:  Gegen Heuchelheim kann man schon mal gewinnen und Bsti hat's getan....😜
HW schreibt am 30.11.2019 00:57:29:  ...Basti...
kommentar


29.11.2019 | Alle Jahre wieder...

Die Irrungen und Wirrungen der Kreispokalendrunde...

(wo)  Jetzt schon zum 4ten oder gar 5ten mal hintereinander ein 8:8 gegen Grüningen 2, heute allerdings mit einer neuen Erfahrung, es geht auch ganz ohne 5te Sätze.

Schon während der Begrüßung wurde gemeinsam geulkt, ob wir nicht besser gleich ein 8:8 aufzuschreiben und sofort nach nebenan gehen sollten, doch der Tischtennisernst holte uns noch rechtzeitig ein.

GWG mit Dirk/Markus, Udo/Joachim und Nina (für Eberhard, danke)/Wolfgang starteten dann doch etwas überraschend gleich mal mit 3:0 und zogen durch weitere Punkte von Wolfgang, Joachim und Nina sogar auf 6:3 davon. Der sofortigen Returkutsche von Grüningen auf 6:7 folgte sogleich das 8:7 durch Joachim und Nina, die auch ihre zweiten Einzel heimbrachten, bevor dann Dirk/Markus trotz 11:8 im 1ten schließlich Grüningen doch gratulieren mussten.

(geändert) Am SONNTAG 8.12. um 13.30 werden wir uns im Halbfinale der Kreispokalendrunde erneut gegenüberstehen und ganz sicher auch mal ausnahmsweise einen Sieger haben. Ebenfalls nun am SONNTAG statt ursprünglich am Samstag spielen unsere Damen 2 bereits um 10.30 am neuen AUSTRAGUNGSORT WISSMAR das Halbfinale der Kreisliga Damen gegen Inheiden.

Erfreulich ist jedenfalls auch, dass wir zur Halbzeit dank eines ordentlichen Spielverhältnisses schon mal einen Nichtabstiegsplatz belegen (werden)...

kommentar


29.11.2019 | 8:8 gegen Langgöns

(ax)  Führung wechselte mehrfach, fast bis Mitternacht wurde gekämpft

Bei uns half Carsten aus, vielen Dank dafür.
In den Doppeln gelang Martin|Axel ein klarer Sieg gegen Kutscher|Gewiese, Udo|Stephan schaftten es gegen 2xMandler bis in den 5, 1:2.
Axel anfänglich gut gegen Kutscher, dann stark nachlassend, Stephan erst im 3. knapp gegen Mandler, 1:4.
Martin und Udo gegen Sohn Mandler und Gewiese mit zwei schönen Siegen, 3:4.
Hinten viermal Schupfspezialisten, ojeh. Herbert und Carsten rangen Brückel und Herget teilweise sehr knapp nieder, 5:4.
Axel gewinnt vorne unerwartet gegen Mandler, Stephan verliert ganz knapp gegen Kutscher, 6:5.
In der Mitte keinen Zähler für uns, Udo ganz knapp und Martin unzufrieden, 6:7.
Hinten zweimal für uns, diesmal etwas klarer, 8:7.
Abschlussdoppel war dann der Abschluss.
Aktuell 6ter Tabellenplatz, ist doch gar nicht so übel.

fs schreibt am 29.11.2019 07:47:11:  Einer der Matadoren liegt wohl noch von der harten Schlacht gezeichnet, müde im Bett ;) anders kann ich mir das Ausbleiben zeihnaher Kommentare nicht erklären -.- Schade, aber Punkt ist Punkt :)
DS schreibt am 29.11.2019 12:39:23:  Der hat die Halle zugeschlossen. Vielleicht von innen und er ist noch drin und hat kein Handy dabei 😂. Glückwunsch zum Punkt
wo schreibt am 29.11.2019 16:44:48:  Da ist was dran Dirk, Herbert hat freundlicherweise für heute den Schliessdienst übernommen und will bestimmt pünktlich da sein...
HW schreibt am 29.11.2019 18:08:15:  wie, wo, was - ich ? 🤔😵...
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.