GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
17.01.2020 Noch knapperer Sieg im Derby  (2)
17.01.2020 Bärenstarke Diehl holte den Ehrenpunkt für Grünberg 2  
16.01.2020 Herren VI gewinnen ihren Rückrundenauftakt mit 8:2 
16.01.2020 Herren III unterliegen Tabellenführer Lützellinden deutlich  (2)
15.01.2020 Unglückliches 1:9  (1)
14.01.2020 Knapper Sieg in Grüningen 
13.01.2020 Herren 4 fahren optimistisch nach Odenhausen und kehren desillusioniert mit einer 3:9-Packung wieder nach Hause  (4)
13.01.2020 3:7 gegen Grünberg 
12.01.2020 Los gehts ins Jahr 2020 mit gleich 10 Spielen... 
12.01.2020 Lieber Volker, zu deinem 65. Geburtstag alles Gute..  (2)


17.01.2020 | Noch knapperer Sieg im Derby

(ch)  9:7 stand es um 23:30 Uhr nach dem extrem knappen Schlussdoppel

Voller Entschlossenheit das Unentschieden der Vorrunde deutlich zu überbieten trat die zweite Mannschaft das Derby an. Unterstützt wurde GWGII dabei von Jens - vielen Dank, GWGIII holte sich Volker als Ergänzungsspieler ins Boot.
Die Doppel 1 & 2 gingen relativ klar an GWGII, das Doppel 3 war allerdings eine richtig spannende Sache. Als zwischenzeitlich am Nebentisch Axel drauf und dran war gegen Udo in Rücktand zu geraten sah es kurzfristig mal mehr nach 2:2 aus, als nach dem zu Buche stehenden 4:0. Thomas musste Franco nach 5 Sätzen gratulieren, ebenso Martin gegen Herbert. Jacky baute die Führung wieder aus, Carstens Sieg gegen Volker mit extrem spannendem Finish im 2. Satz (19:17) und Jens' Niederlage gegen Lukas liessen zur Halbzeit ein 6:3 auf der Ergebnistafel aufleuchten. So weit so gut.
In der zweiten Runde drehte GWGIII erstmal richtig auf. Siege von Udo und Franco waren die Folge und die dritte bei 6:5 richtig dicht dran. Danach ging es immer abwechselnd weiter: Sieg für Jacky, Niederlage für Martin, Sieg für Carsten, Niederlage für Jens. Besonders bitter: Jens hatte den Matchball schon auf dem Schläger und hätte den Deckel schon draufmachen können, Volker drehte das 2:0 aber noch zu seinen Gunsten (10:12 im fünften Satz). Nebenan mussten Thomas und Carsten nochmal alles reinwerfen gegen Franco und Herbert. Kein Satz mit mehr als 3 Punkten Differenz am Ende und 5 Stück davon mit dem besseren Ende für GWGII. Um 23:30 ging ein spannender und fairer TT-Abend zu Ende, die beiden auf besonderen Wunsch von Herbert draussen gelagerten grünen Sporttaschen wurden wieder in die Halle gebracht, anschließend gab es noch einen gemeinsamen Imbiss bei unserem Trikot-Sponsor.

HW schreibt am 19.01.2020 11:45:32:  Na,lieber Carsten, wann darf ich Deinen ausführlichen Bericht kommenieren ?...
HW schreibt am 19.01.2020 22:26:41:  Klarer, guter und vollständiger Bericht des Derbys. Dennoch sollte noch erwähnt werden, wie Franco humorlos schnell die Entscheidung in den Ballwechseln suchte und überwiegend auch fand. Die steigende Angst in den Köpfen der Zwoten in der 2. Spielhälfte kann ich nicht belegen, gehe aber von dessen Existenz aus. - Das Ergebnis ist von beiden Seiten aus betrachtet in Ordnung. Der III. hätten auch 2 Punkte nicht geholfen, die II. ist alle Sorgen los...
kommentar


17.01.2020 | Bärenstarke Diehl holte den Ehrenpunkt für Grünberg 2

Alle wußten es, nur wir nicht...

(ni)  und hätte durchaus ihre beiden anderen Spiele auch gewinnen können.

Insgesamt war das Egebnis mit 9:1 dennoch recht deutlich. Nina/Sabi, Nina (3), Sabi (3) und Jana (2) holten unsere Punkte.
Das Schwierigste war eigentlich die Anreise nach Grünberg, erst Stau in der Ludwigstraße und im weiteren Verlauf mussten wir feststellen, dass ein Polo eben doch kein Traktor ist.

kommentar


16.01.2020 | Herren VI gewinnen ihren Rückrundenauftakt mit 8:2

(tm)  Deutlicher Sieg gegen nette Gäste aus Wieseck

Gegen die dritte Mannschaft der TSG traten wir mit Tim, Thomas, Joachim und GWG-Debütant Jürgen an. Die Wiesecker waren diesmal zu dritt, weshalb nur ein Doppel gespielt wurde, welches Thomas und Joachim mit 3:1 für sich entscheiden konnten. Tim gewann unterdessen gegen Schmidt mit 3:1. Es folgten weitere Siege von Joachim (3:0 gegen Dreier), Thomas (der es beim 3:2 gegen Oswald mit 12:10 im 5. spannend machte) und Jürgen (souverän 3:0 gegen Schmidt). Tim führte dann gegen Oswald 2:0, ehe er den Dritten verlor und Oswald ihm im Anschluss keine Chance mehr ließ (2:3). Jürgen siegte dann auch in seinem zweiten Einzel souverän (3:0 gegen Dreier) während Thomas es ihm gegen die zweite Dame der TSG gleichtat (3:0 gegen Schmidt). Tim hatte dann gegen Dreier deutlich mehr Mühe, konnte aber schlussendlich im 5. seinen Hals aus der Schlinge ziehen. Zum Abschluss konnte Joachim dem starken Oswald nichts siegbringendes entgegensetzen.

kommentar


16.01.2020 | Herren III unterliegen Tabellenführer Lützellinden deutlich

(se)  Bettina und Franco verkauften sich gut bei ihrem Einstand. Zwei Satzgewinne in den Doppeln.

Volker und Bettina als "Ersatz" - vielen Dank dafür!
Ansonsten konnte zum ersten mal Franco für GWG aufschlagen und musste direkt mit Herbert gegen ein starkes Doppel ran. Udo/Basti konnten immerhin einen Satz holen. Dieses Kunststück gelang auch Volker/Bettina.
Bettina und Franco schlugen sich in ihren Einzelspielen aber sehr beachtlich und werden sicherlich noch den ein oder anderen Sieg für GWG holen.
Ansonsten sind leider nur noch nette Gastgeber zu erwähnen, die uns nach dem Spiel immerhin mit Brötchen, Wurst, Käse und Bier versorgt haben.

Morgen wird dann die zwote weggeputzt und nächsten Dienstag kommt Heuchelheim.

HW schreibt am 16.01.2020 23:19:51:  Ein authentischer Bericht, eine klare Ansage zum vereinsinternen Duell am Freitag, der ich mich vollinhaltlich anschließe. Ergänzend möchte ich nur noch erwähnen, daß Udo ein sehr starkes Einzel zeigte und nur mit sehr viel Pech nichts zählbares erreichte...
HW schreibt am 16.01.2020 23:30:35:  Sebastian, als auch ich haben ein wichtiges Detail unterschlagen; wie gewohnt in Lützellinden, besuchte uns unser Groupie Gabriele kurz nach Spielbeginn. Eins unserer Doppel führte und kaum war sie da, lief bei uns nichts mehr - dennoch möchten wir sie nicht missen...
kommentar


15.01.2020 | Unglückliches 1:9

vorbildlich

(ax)  Gegen Ligazweiten Oppenrod war mehr drin

Leider fehlten Fabi+Julian, dafür sprangen Martin+Stephan ein, vielen Dank dafür.
Es gewann nur Nahom gegen Steinbrecher gleich sein erstes Spiel und auch noch mit neuem Schläger (3:1).
Dirk konnte vorne nur phasenweise mithalten, aber in der Mitte gelang David gegen Ahmad-Oßwald im 1. ein 11:3, verlor aber dann drei teilweise super-knappe Sätze.
Axel verblüffte Fieser mit einigen VH-Schüssen, brachte ihn aber nur an den Rande einer Niederlage (9 im 5.).
Stephan ging gegen Ruschig in Führung, der dann allerdings am Ende groß aufspielte (1:3).
Auch Martin enttäuschte gegen Markus nicht, lag 2:1 in Führung und im 5. gelang ihm nach hohem Rückstand eine Aufholjagd ohne Glückend (9:11).
Im Duell der 1er ging es hin und her, Nahom führte gegen Metz im 5. dann schon 9:5, konnte das aber nicht über die Ziellinie retten (11:13).
Oppenrod hat durchgehend super Angriffsspieler und ein prima Spielstätte. Es sind aber nur 7 gemeldete Spieler, das scheint immerhin zusammenzuschweißen.

vo schreibt am 16.01.2020 08:16:00:  Prima Nahom, wären ja fast gleich mal +20 gewesen :-)
kommentar


14.01.2020 | Knapper Sieg in Grüningen

(ch)  Wir blieben gerade noch vom Schlussdoppel verschont...

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die vielleicht ein wenig hinter den Erwartungen zurück blieb, führte am Ende zum verdienten 9:6. Zwei Doppel, vorne drei, in der Mitte zwei und hinten zwei Zähler ebneten den Weg dafür. Die extra angereisten Talentscouts Nina und Wolfgang sahen ein zähes Spiel mit einem Ende jenseits der 23 Uhr-Marke.
Für das Derby am Freitag haben wir jedenfalls noch Luft nach oben :-)

kommentar


13.01.2020 | Herren 4 fahren optimistisch nach Odenhausen und kehren desillusioniert mit einer 3:9-Packung wieder nach Hause

im "Debütantenelefantenrennnen" verweist Patrick den vermeintlichen Konkurrenten auf die Plätze...

(vo)  In fast Bestbesetzung mit Detlev, Conni, Jens, Volker, Dezheng und Patrick (für Ruben, DANKE !) fuhr die Vierte nicht ganz ohne Hoffnung auf einen oder zwei Punkte zum Achten nach Odenhausen. Es sollte aber ein ganz bitterer Abend werden....

Erstmal gingen alle Doppel weg und nachdem Conny seinen tollen Sieg gg. Becker aus der Hinrunde nicht wiederholen konnte, sah es beim 0:4 schon mal ganz übel aus. Detlev konnte dann mit einem starken Sieg gg. Rühl den ersten Punkt beisteuern; Jens unterlag in den Sätzen hauchdünn mit 9,9 und 14. Teamchef Volker bleibt nach dem 3:1 gg. Wiesler mit 65 Jahren noch ungeschlagen und holte sich feine +14. Noch einen mehr bekam unser Neuzugang Patrick, der gleich im ersten Spiel für Grünweiß gg. Butz gewann. Leider brachte Dezheng nach zwei ganz starken Sätzen sein 2:0 nicht nach Hause. Statt 4:5 also 3:6 zur Halbzeit. Detlev dann ohne Fortune gg. Becker und Conni sah gg. Rühl bei einer 2:1 und 8:6-Führung wie der Sieger aus, verlor aber den 4. noch und konnte auch eine 8:4-Führung im 5. nicht nutzen. Den Schlußpunkte setzte dann Jens gg. Wiesler.

Dieses Spiel war doch sehr ernüchternd und schon am Samstag gehts zum Letzten nach Biebertal, gg. den man in der Vorrunde den einzigen Sieg landen konnte....Oh weh...
Danke Eberhard für den Support....Kalinichta

wo schreibt am 14.01.2020 13:02:43:  einen vergleichbaren Einstand wird man in den Annalen von Grün-Weiß kaum finden: Herzlichen Glückwunsch Patrick zu 15 von 16 möglichen TTR-Punkten und weiterhin viel Erfolg!
HW schreibt am 14.01.2020 15:31:08:  Mithilfe eines wissenschaftlichen Mitarbeiters haben wir die Annalen der letzten 10 Jahre der GWG-ler durchforscht und sind fündig geworden: am 05.10.2010 hat einer von Uns im Ersteinsatz 40 von 48 möglichen TTR - Punkten erreicht, wobei eine Umrechnung ins heutige System nötig wäre. Fazit: die Abteilung hatte immer mal wieder ein gutes Gespür beim Einkauf von Spielern gehabt...
vo schreibt am 14.01.2020 19:02:29:  während aber der Einkauf von Patrick recht billig über die Bühne ging, kostete und kostet uns der Königseinkauf eines gewissenen H.W. einiges....an Nerven :-)
vo schreibt am 14.01.2020 19:07:16:  andererseits: wer kann das schon vorweisen: Sieg gg. Metsch, Alec (1261) 3:0 11:7 11:1 11:9
kommentar


13.01.2020 | 3:7 gegen Grünberg

(jb) 

Auch zu fünft war gegen die 3 starken Gegnerinnen aus Grünberg nicht viel zu machen. Nina und Sabi konnten im Doppel gegen Jensen und Koch (3:1) punkten und Sabi in den Einzeln gegen Koch und Hammerschick. Annette, Lisa und Jana blieben leider erfolglos. Wir hoffen auf ein besseres Spiel am Freitag gegen Grünberg II.

kommentar


12.01.2020 | Los gehts ins Jahr 2020 mit gleich 10 Spielen...

(vo)  Höhepunkt der Woche sicher das Derby Zwote gg. Dritte am Freitag....

MONTAG: Damen 2 - Grünberg 1, Herren 4 IN Odenhausen/L.
DIENSTAG: Herren 2 IN Grüningen
MITTWOCH: Herren 1 IN Oppenrod
DONNERSTAG: Herren 3 IN Lützellinden, Herren 6-Wieseck 3
FREITAG: Grünberg 2 - Damen 2; Herren 2 - Herren 3
SAMSTAG: Herren 4 IN Biebertal
SONNTAG: Damen 1 IN Weyers-Ebersberg

kommentar


12.01.2020 | Lieber Volker, zu deinem 65. Geburtstag alles Gute..

(wo)  und wie du ja weißt:

"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an,
Mit 66 Jahren, da hat man Spass daran,
Mit 66 Jahren, da kommt man erst in Schuss..."

also hab' noch etwas Geduld, alles wird immer besser... 😉

HW schreibt am 12.01.2020 00:17:35:  Gratuliere, lieber Volker, und glaube mir, Wolfgang möchte Dich nur hinhalten. Jetzt, nur jetzt gehts Dir gut. Älterwerden ist nichts für Feiglinge, also wünsche ich Dir Mut und alles Gute. Apropos Geburtstag; gestern, Samstag den 11.01., hatte Lukas Geburtstag. An dieser Stelle auch für Dich, Lukas, alles Gute und das Gerede über das Alter ist noch ewig kein Thema für Dich...
fs schreibt am 12.01.2020 16:36:03:  Alles Gute, Gesundheit und ein erfolgreiches TT Jahr für beide :)
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.