GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
10.09.2020 Zweites Spiel - Zweites 4:8. Inheiden zu stark. 
07.09.2020 Erster Saisonsieg für Herren III mit 8:4 in Großen-Linden V  (1)
07.09.2020 Um 22:35 war auch der 9. Punkt gegen Alten-Buseck 3 unter Dach und Fach....  (4)
06.09.2020 Runde nimmt Fahrt auf; auch die Damen greifen ein 
01.09.2020 nach 0:1 dann doch am Ende ein 8:1 für Nina, Wolfgang und Joachim ...  (1)
31.08.2020 Ein ganz normales Ergebnis - Herren III verliert mit 3:9 in Rödgen  (2)
30.08.2020 Fast keine Spiele...aber das große Derby GWG 5 - GWG 6 
28.08.2020 Saisonstart der Ersten ging mit 4:8 verloren im Jahr der Coronafizierung  (2)
27.08.2020 5:3 Sieg gegen Wieseck3  (1)
27.08.2020 Auch unmaskiert war Post SV zu stark 


10.09.2020 | Zweites Spiel - Zweites 4:8. Inheiden zu stark.

(fs)  Die beiden D's holen vorne je einen Punkt gegen Inheidens Nr.1.
5-Satz-Axel mal mit gutem mal mit schlechtem Ende.
Thomas holt dann noch das letzte Einzel für uns.

Im ersten Spiel der Partie ließ sich Dirk in keinster Weise von Inheidens Gerlach beeindrucken und schoss ihn mit 3:0 von der Platte. Davids Gegner Prost kam mit seinem eigenen Material immer besser zurecht und gewann nach engen Sätzen 3:1.
Jacky hatte Sames nicht viel zu entgegnen (0:3) und Fabi gingen gegen Stein die Ideen aus (1:3). Im hinteren Paarkreuz zeigte Axel Nerven aus Stahl und gewann gegen Münch im 5ten Satz nach einem 11:0 Satz, zwei Matchbällen gegen ihn, mit 3:2! Thomas fehlte gegen Brill dann doch etwas das Training 0:3 - Zwischenstand 2:4.
Im zweiten Durchgang zermürbte David, wie auch Dirk schon zuvor Gerlach mit unerbittlicher Konstanz mit 3:1. Dirk verlor 3:0 gegen Prost. Fabi hatte nach 2:0 Führung gegen Sames immer noch keine Idee. Jacky mit glattem 0:3 gegen Stein.
Dann ging der Krimi mit Axel wieder los. Erneut im 5ten Satz, bis weit über die regulären 11 Punkte zum Satzgewinn hinaus, kämpften Axel und Brill mit offenen Visieren um den Sieg, diesmal leider mit dem schlechteren Ende für Axel. Thomas ließ sich dann von den Zirkusschlägen von Münch nicht abschrecken und gewann 3:1
Endstand 4:8.

kommentar


07.09.2020 | Erster Saisonsieg für Herren III mit 8:4 in Großen-Linden V

(td)  Men of the match: Jens-Udo Fabelmeier

Großen-Linden (dw). Erster - und doch auch etwas überraschender - Saisonsieg für GWG III beim Tabellenführer in Großen-Linden!

Die 1. Halbzeit ging klar an Grün-Weiß:
Udo M. und Basti mit jeweils 5-Satz-Siegen gegen Kuhl und Holland-Nell.
Tilman unterliegt Paul im 5., aber Detlev gg. Guckelsberger und hinten Jens gg. Atzbach und Udo K. gg. Leonhäuser erspielen eine komfortable 5:1-Führung.

Doch Linden wehrt sich: diesmal vorne die 5. Sätze verloren,
5:3.
In der Mitte unterliegt Detlev klar in 3, Tilman holt gg. Guckelsberger den 6. Punkt.
6:4.
Sieg oder Unentschieden?
Jens kämpft Leonhäuser nach 0:2-Satzrückstand mit 15:13 im 5. nieder und Udo K. setzt gg. Atzbach das Sahnehäubchen drauf.

"Ein feiner Sieg", würde der Abteilungsleiter möglicherweise sagen. Wir sind zufrieden und können uns nach der Auftaktniederlage jetzt ganz gut einordnen.

ni schreibt am 07.09.2020 23:59:49:  Respekt und Glückwunsch!
kommentar


07.09.2020 | Um 22:35 war auch der 9. Punkt gegen Alten-Buseck 3 unter Dach und Fach....

(wo)  Nina (3), Wolfgang (2), Joachim (2) und Eberhard (2), der als einziger ohne 5-Satz Spiel auskam, lassen keinen Gegenpunkt zu ...

Bisher zeigte die 6. Biss bei 22:5 Sätzen und 6:0 Punkten; da darf man getrost sagen, der Start ist jedenfalls gelungen...

Nachtrag: Ach, und mit von der Partie war auch unser Entsorgungskünstler, der das "Einweg" all zu wörtlich nahm und gleich den ganzen Bestand auf einmal ins Nirwana beförderte...
Was ein Glück, dass es auch noch Recycling gibt....

TD schreibt am 07.09.2020 23:41:09:  Glückwunsch! Nina räumt wohl zur Zeit alles auf die Seite!
wo schreibt am 08.09.2020 00:26:37:  nicht alles Tilman, Nina war das nicht....
vo schreibt am 08.09.2020 09:57:43:  ich glaub ihr redet aneinander vorbei 😉
wo schreibt am 08.09.2020 12:31:59:  das glaube ich nicht, "alles auf die Seite räumen" ist in der Bedeutung vielschichtig und passt zufällig auch auf den Nachtrag im Bericht...
kommentar


06.09.2020 | Runde nimmt Fahrt auf; auch die Damen greifen ein

(vo) 

Montag: Herren 6 - Alten-Buseck 3
und Großen-Linden 5 - Herren 3
Donnerstag: Herren 5 - Langgöns 3
und Inheiden - Herren 1
Freitag: NSC 3 - Herren 2
und am Samstag um 14.30: Dirlammen - Damen

kommentar


01.09.2020 | nach 0:1 dann doch am Ende ein 8:1 für Nina, Wolfgang und Joachim ...

(wo)  Ein schöner Derby-Tischtennisabend, der allerdings der 6. eher gefallen haben dürfte als der 5. ....

Mindestens zwei Drittel waren fifty/fifty Spiele, auch wenn es keinen einzigen 5 Satz zu vermelden gibt. Die 5. startete mit Thomas gegen Nina absolut furios. Thomas spielte sich förmlich in einen Rausch, traf praktisch jeden Ball und hatte durchgängig noch bessere Antworten auf Ninas Top-Bälle. Der Sieg war klar und verdient!
Damit hatte die 5. ihr Pulver auch schon verschossen, jedenfalls wenn man nur nach Zählbarem Ausschau hält. Auch wenn Dezheng und Jürgen leer ausgingen, gefightet wurde dennoch in jedem Spiel und drei mal wurde der 4. Satz - teilweise erst in der Verlängerung- nur ganz knapp entschieden. Das hätte auch anders laufen können, aber die 6. hielt dem Ansturm stand. Dennoch ist der Sieg schon etwas zu hoch ausgefallen...

tm schreibt am 02.09.2020 08:15:41:  sowohl für Wolfgang (+26) als auch für Joachim (+25) auch aus TTR-Punkte-Sicht ein sehr erfolgreicher Abend^^ Auch wenn der Sieg einen Hauch zu hoch war, die Punkte bleiben ja im Verein. Von daher ist es sicherlich nicht ganz so schmerzhaft ;)
kommentar


31.08.2020 | Ein ganz normales Ergebnis - Herren III verliert mit 3:9 in Rödgen

(td)  Verschwörung in Rödgen??? - Nee, die waren besser!

RÖDGEN (dw). Nun hat sie auch für die 3. Herren begonnen - die kuriose Corona-Runde. Und mit einer klaren Niederlage gegen starke Rödgener.
Nach freundlicher Begrüßung und einer kurzen mannschaftsinternen Diskussion entschieden wir uns heute für "Ohne 2", d.h. kein Seitenwechsel, kein Zählgerät. Dazu später mehr.
In der ersten Runde traten Bettina - vielen Dank! - gg. Wrobel (1:3) und aufgrund zeitlicher Pressionen auf Rödgener Seite Tilman gg. Wagner (3:0) an.
Die restlichen Partien der 1. Runde gingen sämtlich an Rödgen:
Udo Mohr nach 2:0-Führung gg. Fuchs, Detlev gg. Bonin mit 0:3, Sebastian mit 0:3 gg. Hannak, Udo Klingelmeier - vielen Dank! - mit 2:3 gg. Wagner und Tilman mit 1:3 und ohne Vorhand ;-( gg. Rau.
0:6 nach Spielreihenfolge!
In der 2. Runde keimte kurz Hoffnung auf, denn Bettina hatte den Fuchs am Schw... - sorry, Haken und verlor nach 2:0-Führung und zwei Matchbällen in 5 Sätzen.
Udo M. chancenlos gg. 1600-Wrobel.
Sebastian mit cleverem 3:1 gg. Bonin und Detlev mit 0:3 gg. Hannak.
Zwischenstand: 9:1
Der Drops war gelutscht - es zählten jetzt noch der oben erwähnte Sieg von Tilman und ein zähes 3:2 von Udo K. gg. Rau.

Für's Phrasenschwein: "Wir müssen die Punkte woanders holen!"
Das mit dem "ohne Zählgeräte" müssen wir nochmal diskutieren... da geht viel verloren, zumal der Schiedsrichter auch noch einen Schnutenpulli trägt.
Insgesamt hat's Spaß gemacht gg. nette Gastgeber - Bierchen gab's auch noch, und "unser" Nils war auch da!

TK schreibt am 02.09.2020 13:17:00:  Der Memis hatte direkt nach dem Spiel der ersten den Einfall Handschuhe für die Zählerstände einsetzen zu wollen!
Gast 'Reinhold Wolf' schreibt am 02.09.2020 21:00:22:  Wir haben nur geklappt ohne Ansage (und mit Mundschutz) da die Zählgeräte und der SR ja auch mehr als 1,5 m vom Spieler weg sind
kommentar


30.08.2020 | Fast keine Spiele...aber das große Derby GWG 5 - GWG 6

Vorbericht heute von ganz weit weg: Hier zu sehen der Strand von CoCo-Beach😎

(vo) 

Am Montag greift die Dritte in Rödgen in die Runde ein. Eine undankbare Aufgabe. Am Dienstag dann das große Duell der Herren 5 gg. Herren 6.
Das war es aber auch schon für diese Spielwoche....

kommentar


28.08.2020 | Saisonstart der Ersten ging mit 4:8 verloren im Jahr der Coronafizierung

Das Coronavirus schwebt über Allem
Ausnahmen bestätigen die Regel

(ti)  Mit der TSG Lollar traf man sich endlich mit den ersten Mannschaften, die einen kamen von unten, die anderen von oben.

Mit einer herzlichen Begüßung empfing uns Christian die Grün-Weißen und hob die Besonderheit dieses Aufeinandertreffens hervor.

Lollar stellte aus ihrer einzigen gemeldeteten Herren Mannschaft ihr "BestOf" auf mit Memis, Becker, Popp, Joud, Zippe und Perri. Das Deutsche Grün-Weiße Kreuz bestand aus Horst, Silber, Duong, Heckner, Steuber und Masius.

Die erste Transmission fand zwischen Fabian und Memis statt. Fabian brachte Memis in den ersten drei Sätzen zum schwitzen, da kein Satz mit mehr als 2 Punkte Abstand gewonnen werden konnte, leider zu Ungunsten von Fabian, der somit 1:2 hinten lag. Mit einem tollen Kampf rettete er sich in den 5. Satz, den er aber leider zu 6 abgeben musste.

Nun durfte Dirk gegen Becker ran und schien zunächst immun gegen Christians Noppen zu sein, trotzdem gingen die ersten beiden Sätze knapp weg und im dritten kam nicht viel zusammen.

0:2

Das Match des Abends wollten wohl unser Urgestein Axel und Popp (nein nicht der Klang des Balles;~) für sich verbuchen. Denn in einem einseitig lauten und heiß umkämpften Match behielt Axel dank seiner Variabilität die Oberhand und gewann in 5 Sätzen.

Jacky fand in Joud seinen Meister und kam nicht mit seiner Vorhand ins Spiel, da der Lollarer dies geschickt und mit viel Resistenz zu verhindern wusste. 0:3 ging es ziemlich schnell zu Ende. Jackie Chan gewinnt auch nicht nur mit Blocken ^^

1:3

Nun folgten zwei Noppenexperten, einer sogar mit Dr. Titel. Beide hielten ihre Rezeptoren dem Ball entgegen und hofften auf den gewissen Störeffekt. Dies nutzte dann Patrick auch zum ersten Satzgewinn, doch ein gutes Coaching seitens der Lollarer ließ Zippe in Folge dominieren, indem er sich offensiver ausrichtete und somit Patrick mit 8,7,6 abfing.

Dann muss es die Dame im Team richten und wie sie es tat. Perri konnte dem Druck von Bettina nicht standhalten und wurde ständig in die Defensive gedrängt. Dort hatte sie dann leichtes Spiel den Gegner an den Tropf zu hängen. Die Grün-Weiße Schwester siegte somit locker leicht in 3 Sätzen.

2:4

Dirk stand in der internen Rückrunde gegen Memis auf verlorenem Posten, da sein Konterspiel Memis extrem gut lag und er kein Mittel gegen das Blockwunder aus Lollar fand. Antibiotika helfen eben nicht gegen Viren ;~)

Fabian nahm sich wahrscheinlich für Herrn Corona wieder 5 Sätze vor und das schien augenscheinlich erstmal drin zu sein gegen Becker, denn er konnte Christians Vorhand fast gänzlich aus dem Spiel halten. Doch sind es wahrscheinlich seine TopSpins, die Beckers Noppenrezeptoren in gefährliche Störbälle umwandelten und außer im 3.Satz, den Fabi zu 4 für sich entschied, Christian zum Sieg rettete.

2:6

Jacky wollte es Axel gleichtun und lieferte sich ebenfalls mit Popp ein fieberhaftes Gefecht. Es entstanden heiße Ballwechsel mit dem Punkt des Tages, in dem er einen Schuss von Popp gegenzog zum direkten Winner. Die Sätze wechselten sich regelmäßig ab und da der Lollarer leider den ersten gewann zog Jacky leider den Kürzeren. Schade!

Axel musste nun auch anerkennen, dass der Joud irgendwas beherrschte, was ihn resistent gegen Schnittwechsel macht. Auch er musste wie Jacky einen deutlichen 0:3 Einlauf hinnehmen.

2:8

Jetzt durfte Bettina ihre Immunität gegen Zippes Noppen testen. Und ja sie war es tatsächlich, denn auch wenn es knapp war, hatte sie im Nachfassen trotz Verlust des 3. Satzes in den entscheidenden Phasen die Spritze in der Hand und gewann in 4.

Patrick durfte den Schlusspunkt setzen gegen Perri, denn dieser konnte nur im 3. Satz eine Auszeit in Patricks Spiel zu 4 nutzen ehe er wieder das Spiel in den Griff bekam und in 4 Sätzen Perri verarztete.

4:8

Dies war dann wohl auswärts nur eine Epidemie in Lollar. Mit ein paar Punkten zuhause kann eine Pandemie verhindert werden. Bleibt gesund!

Grüße und Viel Erfolg in der Saison wünscht Euch Herr Corona übersetzt Krone ^^

fs schreibt am 30.08.2020 10:06:25:  Danke für den königlichen Bericht ;) bis zum nächsten Besuch und evtl einer zweiten Halbzeit im MT mit ohne Krone. ;)
TK schreibt am 02.09.2020 13:20:58:  Gerne wäre ich mitgekommen, aber zu sehen wie Essen übrig bleibt und ich darf da nicht mehr zugreifen in der heutigen Zeit ist unvereinbar. Nee Spaß es wäre sonst zu spät geworden ^^
kommentar


27.08.2020 | 5:3 Sieg gegen Wieseck3

(to)  Sieg zum Saisonstart für die 5te

Grün-Weiß 5 mit Dezheng und Thomas aber ohne Tim und Jürgen (beiden gute Besserung), dafür mit Nina und Joachim. Vielen Dank dafür!
Im oberen Paarkreuz verlor Dezheng zunächst gegen Löwenstein, Thomas gewann in 5 Sätzen gegen Oßwald. Nina und Joachim gewannen beide sehr souverän in 3 Sätzen, so dass es zur "Halbzeit" 3:1 für Grün-Weiß stand.
Der zweite Teil der Spiele begann zunächst nicht verheißungsvoll. Dezheng und Thomas verloren jeweils glatt in 3 Sätzen. Neuer Spielstand also 3:3.
Nina gewann anschließend auch ihr zweites Einzel souverän in 3 Sätzen. Der Spielausgang hing also jetzt von Joachim ab.
Dieser wehrte im 4. Satz drei Matchbälle ab und gewann sein Match in fünf Sätzen zum Endstand von 5:3. Gut gemacht Joachim!
Nächsten Dienstag dann das Derby Grün-Weiß 6 gegen Grün-Weiß 5.

wo schreibt am 27.08.2020 23:32:33:  ... und der Spielablauf wieder um eine Facette reicher: Ohne Zählgeräte, mit/ohne Seitenwechsel und gemeinschaftliche Hygiene an den Tischen nach jedem Spiel wie selbstverständlich...Danke an die Gäste aus meinem früheren Verein!
kommentar


27.08.2020 | Auch unmaskiert war Post SV zu stark

(ax)  2:10 Niederlage bei Post SV

Gespielt wurde an ungewohnter Stätte in der Turnhalle der Georg-Büchner-Schule.
Dank an Udo fürs Aushelfen.
Nur Herbert (3:1 gegen Jacob) und Martin (starkes 3:1 gegen Gschwill) konnten sich in die Siegerliste eintragen.
Der Rest ging mehr oder weniger glatt an die Gastgeber, es gab keinen 5. Satz.
Gezählt wurde ohne Zählgerät und es gab keine Seitenwechsel.

kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.