GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
14.10.2021 Mit dem 9:4 gg. Allendorf 5 klettert die Fünfte auf Tabellenplatz 1  (2)
11.10.2021 Herzlich willkommen Jascha Wiessner...  (3)
10.10.2021 Herbstferien... aber trotzdem volles Trainingsprogramm 
08.10.2021 Herren I gewinnt hauchdünn mit 9:6 gegen Lollar.  (3)
08.10.2021 Vierte kann keinen Fünften....4:9-Niederlage in Alten-Buseck  (1)
07.10.2021 Fast im Stil der 6ten, aber doch "nur" 9:1 gegen Lützellinden 2 
06.10.2021 Sensationeller Sieg für die 6te  (6)
05.10.2021 Erstaunlich deutlicher Sieg mit 9:3 gegen Leihgestern 
03.10.2021 Es geht Richtung Herbst(ferien) 
02.10.2021 Herren 1 setzen sich mit 9:6 gegen Alten-Buseck durch... 


14.10.2021 | Mit dem 9:4 gg. Allendorf 5 klettert die Fünfte auf Tabellenplatz 1

(wo)  Klare Geschichte nur vom Ergebnis, nicht aber unbedingt vom Spielverlauf - Doppel wieder eine Bank - Allendorf nicht vollzählig aber voll motiviert...

Dadurch kam Jascha (0,5) heute nur zu dem "kleinen Debut" für GWG... und auch Tim war mit 1,5 Punkten am Erfolg beteiligt, ohne dafür auch nur einen Finger krümmen zu müssen; mit anderen Worten, das 3. Doppel und ein Einzel gingen kampflos in die Wertung ein. Wir hätten euch mehr Spiele gewünscht, trotzdem vielen Dank für euren Einsatz.

Hart gekämpft wurde auch: Zunächst noch Volker/Nina glatt mit 3:0 gegen das Doppel 2 und Joachim/Wolfgang mit 3:1 gegen das Doppel 1 (Bilanz 4:0, davon 3 mal gg D1).

Dann ging es aber im vorderen Paarkreuz auch schon hoch her, jeweils im 5ten unterlag Volker Schwarz und Nina gewann knappest gegen Schwalbe.

In der Mitte auch 1:1, Joachim überraschend 2. Sieger gegen Ruhs jun. und Wolfgang nach 1:2 dann doch (welche Überraschung, im 5.) 3:2 gegen Rein jun.

Hinten auch 1:1 nach 2:3 von Jascha gg. Rösser und kampflosem Punkt für Tim. Damit 6:3 zur Halbzeit..

Im zweiten Durchgang war Volkers Vorhand zunächst noch "tiefgefrorenverdächtig" und wollte erst im 3. Satz so richtig auftauen, so dass er das 0:2 noch in ein 3:2 drehen konnte. Nicht so erfolgreich im Ergebnis war Nina, ebenfalls wieder in 5 Sätzen, beim 2:3 mit Kantenball am Ende gegen sich.

Besser machten es Joachim und Wolfgang in der Mitte mit jeweils glatt 3:0 und besorgten damit auch den Endstand von 9:4.

Die Punkte holten:
Nina/Volker (1), Joachim/Wolfgang (1), Tim/Jascha (1) in den Doppeln und
Volker (1), Nina (1), Joachim (1), Wolfgang (2), Tim (1) in den Einzeln

Bestechend ist die bisherige Doppelbilanz mit 11:1 und makellos die Tabellenführung mit 8:0 Punkten...

HW schreibt am 15.10.2021 01:07:21:  Gratulation zum wiederholten Sieg der z.Zt. erfolgreichsten TT-Mannschaft des GWG. Herausgeragt in diesem Spiel ist mit 2,5 aktiv erspielten Punkten Wolfgang O. Hierzu ein zusätzlicher, nur ihm gewidmeter Glückwunsch. Weiter so, liebe Fünfte.
dp schreibt am 15.10.2021 15:46:59:  schönes ding :)
kommentar


11.10.2021 | Herzlich willkommen Jascha Wiessner...

(wo) 

wo schreibt am 12.10.2021 23:06:22:  HW schreibt am 12.10.2021 19:38:31... Den Kommentar habe ich gelöscht.
HW schreibt am 12.10.2021 23:42:51:  Deine Selbstgerechtigkeit, Wolfgang, ist beinah pathologisch. Keinesfalls werde ich meine Kommentare vorab von Dir zensieren lassen.
wo schreibt am 13.10.2021 00:40:25:  ...war doch erst im Nachhinein... :-)
kommentar


10.10.2021 | Herbstferien... aber trotzdem volles Trainingsprogramm

(vo)  ..und am Donnerstag sogar ein (vorgezogenes) Spiel der Herren 5 gg. Allendorf/Lda. 5

kommentar


08.10.2021 | Herren I gewinnt hauchdünn mit 9:6 gegen Lollar.

(fs)  Lollar nur zu fünft kämpfen gegen ersatz und geschwächte H1.
Zweimal im fünften Satz ein 8:10 Rückstand gedreht.
Vielen Dank an Herbert für deinen Einsatz.

Freitagabend primetime.

Zu Beginn ging der Doppelplan leider nicht auf. Das D1 mit Silber/Horst ließ sich von den stark spielenden Popp/Perri ihr Spiel aufzwingen und verloren 2:3. D2 um Pantzke/Wiethe hatte Nemis/Becker leider nicht viel zu entgegnen, gewannen aber zumindest einen Satz (1:3). D3 gewann kampflos - 1:2 Zwischenstand.

Im vorderen Paarkreuz lieferten sich David und Christian Becker ein sau enges Match (-9, +7 -10, -9) mit sehenswerten Ballwechseln mit dem besseren Ende für Becker (1:3). Julian war leider chancenlos gegen Nemis. - 1:4.
Dann begann sich das Blatt endlich zu wenden. Dirk spielte ohne Gnade gegen den Corona-Sportentzug geschädigten Popp mit 3:0. Fabian fand nach einem zittrigen Start erst im 5ten Satz ins Spiel (3:2). - Zwischenstand 3:4.
Anschließend ließ Herbert seine taktische Finesse aufblitzen und gewann nach dem obligatorischen Einspielsatzverlust klar mit 3:1 gegen Giray Nemis. Franco gewann ohne körperlichen Einsatz - Zwischenstand 5:4

Im zweiten Durchlauf fand David gegen Nemis kein Mittel (0:3). Julian kam gegen Becker richtig in Fahrt, verlor aber nach knappen Sätzen (-10, -8) mit 1:3. - 5:6.
In der Mitte war für Fabian mit 2:0 Führung gegen Popp egtl schon der Sieg gewiss, doch dieser feuerte aus allen Rohren zum 2:2 und 8:10 im 5ten Satz. Mut wird belohnt 12:10 gewonnen (3:2). - 7:5.
Man of the match Franco (nochmals vielen Dank und gute Besserung), bewies gegen Giray Nemis Nerven wie Drahtseile und gewann im 5ten Satz nach einem Stand von 8:10 mit 12:10. Herbert gewann kampflos.

Knappe Kiste, D1 gegen D1 war schon gespielt und für Lollar mit 3:0 entschieden worden. Das 8:8 stand schon in Raum und wäre durchaus für Lollar verdient gewesen.


Besseres Ende für Grün-Weiß :) Endstand 9:6.


Vielen Dank an Wolfgang und Nina, die uns bei eisigen Temperaturen angefeuert und unterstützt haben!

Nun geht es erstmal in die verdiente und notwenige Herbstpause.
Schönes Wochenende.

HW schreibt am 09.10.2021 10:42:12:  Ein klar strukturierter Bericht, in Form und Inhalt, aber daß ich nicht erwähnt werde ich dem Autor nie verzeihen.
HW schreibt am 09.10.2021 10:44:23:  , werde....
fs schreibt am 09.10.2021 13:15:35:  ich bin mit meinem Bericht halt nicht so schnell, wie du mit deinem Schupfball :P
kommentar


08.10.2021 | Vierte kann keinen Fünften....4:9-Niederlage in Alten-Buseck

(vo)  ..und alle 5 Fünfsatzspiele weg; teils nach Matchbällen...Lukas in bestechender Form - 3-6 ohne Punkt

Alten-Buseck II war ohne Punktgewinn Letzter..vor Allem weil man nie in Bestbesetzung spielen konnte. Gegen uns natürlich schon. Wir ohne Patrick, dafür mit Joachim, Danke dafür. Lukas/Joachim gewannen dann auch das einzige Doppel. Udo/Dirk chancenlos, Volker/Jens trotz toller Aufholjagd (von 1:9 im 5. auf 8:10) aber mit 2:3. Es sollte nicht die letzte Fünfsatzniederlage bleiben. Udo dann bis zum 4. Satz auf Augenhöhe mit Grimm (über 1400 TTR) und Lukas mit tollem Sieg (3:1 nach 0:1) gg. Wattenbach. Dirk chancenlos gg. Hahn und Jens unglücklich 2:3 gg. Gerten. Joachim klare Niederlage gg. Badeck und Volker nach klarem 1. Satz gg. Schelberg doch noch überraschend 2:3, denn das H2H war bei 2x 3:0 klar auf Seiten des Teamchefs. Halbzeit somit schon 7:2. Lukas mit einer erneuten Glanzvorstellung beim 3:0 gg. Grimm und mit den heutigen +19 (!) klar auf Kurs 1400 ! Hoffnung keimte dann nach Udos starkem Spiel und Sieg gg. Wattenbach auf, denn Jens und Dirk hatten jeweils Matchball(bälle) gg. Hahn und Gerten; 10:12 und 12:14 (natürlich im 5.) waren dann aber die frustrierenden Endergebnisse. Aus , vorbei: es bleibt ein ernüchterndes 4:9....Jetzt ist erstmal Pause bis November...zum Glück oder leider.....kann jeder für sich entscheiden. Kalinichta

vo schreibt am 09.10.2021 00:55:18:  wir konnten kein Glück haben, die Erste hats gebraucht...2x 12:10 im 5. davon können wir ja nur träumen :-)
kommentar


07.10.2021 | Fast im Stil der 6ten, aber doch "nur" 9:1 gegen Lützellinden 2

(wo)  allerdings mit 28:4 Sätzen schon ziemlich deutlich.

Der Rest ist schnell erzählt. Dezheng übergab das Gastgeschenk, ansonsten alle mit (1) außer Volker, der mit (2) aus der Reihe tanzte. Drei Doppel dazu macht 9.

kommentar


06.10.2021 | Sensationeller Sieg für die 6te

(to)  Herren 6 mit einem Sahnetag in Treis

Die Vorzeichen für die 6te von Grün-Weiß mit Thomas, Tim, Jürgen und Ahmet standen nicht gut. Gegen klar favorisierte Gastgeber mit den aktuellen TTR Werten von 1570, 1557, 1482 und 1453 war man im Vorfeld klarer Außenseiter.

Aber schon während der beiden Doppel zu Beginn rieb man sich in Treis verwundert die Augen. Sowohl Thomas/Tim als auch Jürgen/Ahmet gewannen ihre Doppel klar mit 3:0. Sollte hier etwa doch was zu holen sein?

Die überragende Tagesform der 6ten spiegelte sich ebenso in den ersten Einzelspielen wieder. Keiner wusste genau wie, aber auch in diesen vier Spielen wurde wiederum kein Satz abgegeben und jeweils ein 3:0 Sieg für Gießen verbucht. Was war denn hier los?

Gleiches Bild in der zweiten Einzelrunde. Auch hier hatten Thomas, Tim, Jürgen und Ahmet ihren Gegner jeweils im Griff und wussten auf jeden Schlag des Gegners eine noch bessere Antwort. Spannend machte es Ahmet, der einen Satz nur knapp mit 12:10 gewinnen konnte, aber dann auch noch einen 3:0 Sieg erzielen konnte. Am Ende Ende stand ein 10:0 Sieg mit 30:0 Sätzen. Welch eine Leistung! So nun habe ich genug geträumt, ab morgen heißt es trainieren, trainieren, trainieren!

vo schreibt am 06.10.2021 22:50:24:  Köstlich🥳
HW schreibt am 06.10.2021 23:21:38:  Am 29.09., nach dem Spiel gegen Odenhausen, habe ich einen Erfolg gegen Treis im Kommentar herbeigewünscht, aber daß mein Einfluß so enorm ist, hätte ich nicht geahnt. Glückwunsch !!!
wo schreibt am 06.10.2021 23:31:28:  I still have a dream...
tm schreibt am 07.10.2021 07:47:42:  So waren wir schnell wieder zu Hause^^
HW schreibt am 07.10.2021 16:03:40:  Kein Wunder bei so einem 'Durchmarsch' .
JF schreibt am 08.10.2021 16:48:30:  ja so träume sind was feines :-)
kommentar


05.10.2021 | Erstaunlich deutlicher Sieg mit 9:3 gegen Leihgestern

(ch)  Punkt Nummer 3+4. Das hätten wir vor der Saison direkt so unterschrieben...

Nachdem sich erst der Ersatzmann und dann der Ersatz des Ersatzmanns verletzt hatten, spielte dieses Mal Udo K. mit - vielen Dank für den spontanen Einsatz.
Mehr Ersatz musste Leihgestern aufbieten, von der nominellen Mannschaft war irgendwie niemand dabei.
3:0 nach den Doppeln war richtiges Balsam für die Seele, Axel und Martin erhöhten direkt noch auf 5:0 bevor Carsten gegen Schmandt unterging. Der Rest wieder voll im Soll und mit komfortabler 8:1-Führung in die Halbzeitpause. Nachdem vorne auf einmal beide Punkte weg waren, musste Carsten nochmal ran und eierte sich gerade noch so gegen Faber durch.
Kurz durchatmen, den Sieg geniessen und mit gutem Gefühl in die Herbstferien. Am 26. Oktober geht's weiter gegen die Post und dann vielleicht sogar das erste mal komplett...

kommentar


03.10.2021 | Es geht Richtung Herbst(ferien)

(vo)  Nur 5 Spiele

Am DIENSTAG das Match der Zwoten gg. Leihgestern. Am MITTWOCH der Knaller Treis/Lda. gg. Herren 6. Am DONNERSTAG empfängt GWG 5 den TV Lützellinden 2 und am FREITAG noch die Spiele Alten-Buseck 2 gg. Herren 4 und TSG Lollar - Herren 1....

kommentar


02.10.2021 | Herren 1 setzen sich mit 9:6 gegen Alten-Buseck durch...

(cg)  mit Thomas als Mann des Spiels 😊

Die Gastgeber starten furios in das Spiel gegen die netten Gäste aus Alten-Buseck. Zu Beginn können alle 3 Doppel gewonnen werden:
Görgi und Thomas gewinnen klar mit 3:0 gegen Marx / Baller.
Julian und Franco gehen schnell mit 2:0 gegen Schneider / Kiefer in Führung. Danach tauen Ihre Gegner auf und zwingen beide in den 5. Satz. Der 5. Satz ist heiß umkämpft und wird knapp für uns entschieden.
Ein Highlight ist das Doppel von Dirk und Axel gegen Brabetz / Kunze. Es gibt viele Höhen und Tiefen, bei denen Dirk und Axel besonders im 4. Satz bei einem Stand von 4:10 und 6 Matchbällen für Ihre Gegner mit dem Rücken zur Wand stehen. Sie werfen Ihr komplettes Repertoire an Können in die Waagschale und spielen sich mit spektakulären Bällen zurück ins Match und können dadurch den Satz noch knapp gewinnen. Den 5. Satz können beide dann sehr deutlich für sich entscheiden.
Die anschließenden Einzel verlaufen sehr ausgeglichen. Sowohl die Gäste als auch wir können 6 Siege verzeichnen:
Görgi startet gegen Kiefer mit einem ungefährdeten 3:0 in die Einzelrunde.
Julian liefert sich mit Schneider ein sehr spannendes Match. Am Ende muss er sich dem erfahreneren Schneider mit 2:3 beugen und ihm zum Sieg gratulieren.
Gegen die sehr stark aufspielenden Brabetz und Marx sind für Dirk und Franco nicht viel zu holen. Die Spiele gehen mit 0:3 und 1:3 an die Gegner.
Jetzt sind unsere beiden Ersatzspieler Axel und Thomas gefordert. Axel gewinnt sicher mit 3:0 gegen Kunze und Thomas lässt Baller mit seinen schönen Spinbällen keine Chance und gewinnt schnell mit 3:0.
Direkt weiter geht es mit der zweiten Runde:
Görgi, beeindruckt von den starken Schnittaufschlägen von Schneider und dadurch mit anfänglichen Schwierigkeiten, findet immer besser ins Spiel und gewinnt dann doch sehr deutlich mit 3:0 gegen Schneider.
Julian will heute wirklich alles auskosten. Gegen Kiefer geht es für Ihn heute zum dritten Mal über die volle Distanz. Am Ende gewinnt Julian mit klugem Rückspiel und schönen Topspins mit 3:2.
Nach einem komfortablen Vorsprung von 4:0 und 8:3 schwindet dieser immer mehr:
Brabetz mit seinem giftigen Noppenspiel und Marx mit seinem gefühlvollem Blockspiel sind für unser mittleres Paarkreuz heute eine Nummer zu groß. Dirk und Franco geben Ihre beiden Spiele mit jeweils 1:3 gegen Marx und Brabetz ab.
Im anschließenden Spiel findet Axel nicht die richtigen Mittel gegen Baller. Baller gewinnt mit 3:1.
Jetzt steht es nur noch 8:6 und Thomas ist gefordert.
In der ganzen Halle ist die Anspannung zu spüren. Thomas findet im ersten Satz nicht richtig ins Spiel. Die spinnigen Vorhand- und Rückhandbälle von Kunze verlangen Thomas alles ab. In der ersten Satzpause gibt es wertvolle Tips von unserem besten Blocker Dirk. Thomas setzt diese Tips auch direkt um, wodurch er viel besser ins Spiel kommt. Zudem übernimmt er auch nach und nach das Spiel und setzt mit vielen sehenswerten Topspins aktive Punkte. Am Ende gewinnt Thomas das knappe Spiel verdient mit 3:1.
Die Erleichterung ist in der ganzen Mannschaft zu spüren. Alle sind froh, dass wir mit 9:6 gewonnen haben. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder zu dem Sieg beigetragen hat 😊! Das nächste Mal wieder verstärkt mit David und Fabian.
Vielen Dank auch an die tatkräftige Unterstützung der Zuschauer Nina, Wolfgang, Ahmet, Herbert, Andi und Fabian.

kommentar
<< neuer | älter >>



Wichtig

21.11.2021 Wieder zwei Heimspiele auswärts

In der nächsten Woche können wir aufgrund der Heizungsprobleme erneut kein Heimspiel austragen

Deshalb muss die Zweite am Dienstag NACH Klein-Linden und die Dritte am Donnerstag ZUM GSV . Am Freitag spielt die 5. in Watzenborn und die Herren 1 in Grossen-Linden; beides regulär

Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.