GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
02.10.2022 MONTAG ist für alle spiel- und trainingsfrei  
30.09.2022 ...auf Messers Schneide  (2)
01.10.2022 WATZENBORN III - GWG II 9 : 7 aber 370 : ca. 185 für GRÜN WEIß  (1)
30.09.2022 Herren II unterliegt TTG Eberstadt-Muschenheim I mit 3:9 
29.09.2022 Trotz Großen-Lindener Handicap reichte es am Ende nur zum 4:6  (1)
26.09.2022 Spooky!  (1)
25.09.2022 Heimspiele 1 x Montag und 2 x Donnerstag  
24.09.2022 Damen in Lauterbach mit 6:4 obenauf  (2)
23.09.2022 Rechenaufgabe 
22.09.2022 Herren 3 holen noch ein Remis gg. den GSV 6 nach 5:8-Rückstand....  (3)


02.10.2022 | MONTAG ist für alle spiel- und trainingsfrei

(vo) 

MITTWOCH schlagen die Herren 1 beim PostSV 3 auf,
DONNERTSTAG ist Großen-Linden 5 zu Gast bei den Herren 5 mit Damen,
FREITAG empfangen die Herren 4 den TSV Lauter zum Pokalspiel und
SAMSTAG begrüßen die Damen den TSV Ilbeshausen um 16:00 zum Heimspiel

kommentar


30.09.2022 | ...auf Messers Schneide

(tw)  Gerade nochmal die Kurve bekommen - 5 zu 5 Unentschieden in Hünfeld.

Vor (verspätetem) Spielantritt konnten die Gießener Damen den Ausgang des Spiels aufgrund der unbekannten Nr. 1 der Hünfelder nur schwer einschätzen, hatten sie doch davor zumindest gegen Hünfeld gewonnen.
Die beiden mit 3:0 klar geholten Doppel sorgen jedoch für Zuversicht.
Nina musste als Erste gegen die neue und starke Nr. 1 Cilimkovic ran und gab das Spiel 0:3 ab. Bettina gewann trotz 1:2 Rückstand gegen Baumgart.
Nach dem elendig langen 23:21 Satz verlor Theresa/ich am Ende doch gegen die Nr. 3, während Gabi mit klarem 3:0 den 4. Punkt für die Damen holte.
Dadurch, dass Bettina ebenfalls eine 0:3 Niederlage gegen Cilimkovic einstecken musste und Nina am Nebentisch im fünften Satz gegen Baumgart verlor, stand es nun 4 zu 4. Das Schnittduell gegen Blucha konnte Gabi leider nicht für sich entscheiden und so hing der Ausgang des Spiels an Theresa/mir. Die Nerven blank bei zwei Sätzen Rückstand drehte sich das Spiel - sicherlich zur Überraschung aller - doch noch, sodass die Rückreise immerhin mit einem Unentschieden und einem halben Lächeln angetreten werden konnte.

HW schreibt am 01.10.2022 14:07:25:  Ein schöner Bericht, Theresa, und wie ich lese, bist Du doch keine 'Maschine'.
ni schreibt am 01.10.2022 17:13:43:  knapper geht es kaum: 5:5; 19:19; 357:356
kommentar


01.10.2022 | WATZENBORN III - GWG II 9 : 7
aber
370 : ca. 185 für GRÜN WEIß

(he)  SCHADENSBERICHT

Nach unserer 6 zu 3 Führung, nachdem 3 Doppel und alle einmal ein Einzel absolviert hatten, hatte ich bereits eine Siegesode im Geiste formuliert.

Sie sollte in etwa so beginnen:
"Matchwinner Franco besiegte mit Conny das mit Abstand stärkste Doppel der Gastgeber und bezwang die klare Nr. 1 im fünften Satz letztlich deutlich......"

Jetzt bin ich gezwungen bekanntzugeben, daß Franco am Siegpunkt der Watzenborner beteiligt war.
Nichtsdestotrotz hat er die deutlich beste Bilanz mit 3 Pluspunkten, die exacten Ergebnisse sind im abgespeicherten Spielbericht nachzulesen.

Den Bericht verfasse ich deshalb, weil ich nach kurzem, unfairem Wahlkampf vor dem Spiel zum Mannschaftsführer bestimmt wurde.

Die Zahl 370 übrigens ist die Summe der Lebensjahre unserer eingesetzten Spieler, wobei Lukas uns mit seinen unverschämt wenigen 37 Jahren eine eindrucksvollere Zahl verdorben hat.
Die Jahre der Gastgeber wurden von mir eher zu hoch geschätzt.

Gute Nacht

ni schreibt am 01.10.2022 16:46:38:  ...oder auch 490:473 für Grün Weiß
kommentar


30.09.2022 | Herren II unterliegt TTG Eberstadt-Muschenheim I mit 3:9

(td)  EberMusch fast in Bestbesetzung - Lange gewehrt, aber doch klar verloren

GIESSEN (dw). Achtbar geschlagen, aber im 2. Spiel die 2. Niederlage - da wird doch scharf geschossen in der Kreisliga!
Am Anfang sah es nach einem langen Abend aus...
Um 21:48 Uhr (handgestoppt) stand es 2:4 aus Sicht von GWG 2.
Franco/Conny und Tilman konnten die Partie offenhalten.
Doch dann ging es über 3:5 - ein Sieg von Lukas - doch recht zügig zum Endstand von 3:9.
Fazit: hat Spaß gemacht - wir werden nicht abgeschlachtet - abbuzze und weiter - morgen in Watzenborn III.

kommentar


29.09.2022 | Trotz Großen-Lindener Handicap reichte es am Ende nur zum 4:6

(wo)  Tim für Wolfgang, danke - 2tes Spiel, 2tes 4:6 - am kommenden Freitag im Pokal gegen Lauter kann uns das nicht passieren, smiley...

Axel /Nina mit Satzgewinn gegen Doppel1 und Joachim/Tim beim Doppeldebut erfolgreich, 1:1
Axel immerhin -9 im ersten, dann war gegen Sptzenspieler Paul aber nichts mehr drin. Nina stark gegen Blaschke (1422), der sich erst im 5ten knapp durchsetzen konnte. In sehenswertem engen Spiel behält Joachim gegen Guckelsberger mit 8 im 5ten die Oberhand. Leonhäuser kann verletzt die Einzel nicht mehr wahrnehmen, also 3:0 für Tim und später auch 3:0 für Joachim, der heute stolz +27 verbuchen kann. Dazwischen bringen Paul und Blaschke - mit deutlichen Siegen im vorderen Paarkreuz - Großen-Linden 5:4 in Front und Guckelsberger macht gegen Tim den Sack zu, leider nur ein 4:6.

TD schreibt am 30.09.2022 00:31:27:  Ja, ja, die alten Recken aus GroLi muss man immer noch richtig niederringen...
kommentar


26.09.2022 | Spooky!

(ch)  H1 behält beim 9:4 gegen Staufenberg die weiße (Heimspiel-)Weste

Heute hatte ausnahmsweise mal der Gastverein aus Staufenberg Personalsorgen und traf auf unser Team in der, bereits beim ersten Heimspiel erfolgreichen, Besetzung mit Bettina - vielen Dank für's erneute Aushelfen! Zudem hatten wir mit Thomas und Sebastian noch zwei fachkundige Edelfans am Start, auch dafür vielen Dank!
Im Doppel gewannen Chris/Norbert problemlos 3:0, während am Nebentisch Dirk/Bettina immerhin einen Satz für sich verbuchen konnten. Für Carsten/Martin lief nach der 2:0-Führung nix mehr und auch dieser Punkt ging weg.
In den Einzeln gab es dafür direkt einen 4er-Pack mit 3:0 Siegen von Chris, Norbert, Dirk und Carsten. Das hintere Paarkreuz hatte etwas mehr Mühe und Martin und Bettina mussten leider beide mit 10:12 im 4. Satz knapp abgeben.
Die 5:4 Halbzeit-Führung wurde von Chris und Norbert auf 7:4 ausgebaut und Dirk und Carsten machten dann jeweils in wackeligen 5-Satz-Siegen den Deckel drauf.
Mit bereits 4 Punkten auf dem Konto sieht das ja erstmal gar nicht so schlecht aus...

TD schreibt am 30.09.2022 00:33:30:  Glückwunsch! Wenn sich daraus eine arithmetische Folge ableiten lässt, sehe ich dem nächsten Spiel bei den Postillionen etwas skeptisch entgegen...
kommentar


25.09.2022 | Heimspiele 1 x Montag und 2 x Donnerstag

(vo) 

Montag empfangen die H 1 die Erste aus Staufenberg. Weiter gehts am Donnerstag mit H 2 gg. Eberstadt-Muschenheim und H4 gegen Großen-Linden V. Am Freitag fahren die Damen nach Hünfeld und die H 2 müssen erneut ran gegen NSC III in Watzenborn.

kommentar


24.09.2022 | Damen in Lauterbach mit 6:4 obenauf

(ni)  Nach 4:0 Blitzstart spannend bis zum Schluß - AnnaH nach fast 4 Jahren erstmals wieder für Grün-Weiß – Bettina überzeugend mit weißer Weste – Theresa Matchwinnerin

Theresa entschied letztlich die Qual der Wahl bei der Doppelaufstellung und wie:
Bettina/Nina und Anna/Theresa - heute erstmals überhaupt gemeinsam - harmonierten gut und brachten uns eine unerwartete 2:0-Führung nach den Doppeln.
Bettina war jetzt schon gut auf Spöhrer eingestellt und gewann ohne Satzverlust. Beim Spiel gegen Leyrer hatte Anna nach umkämpften 5 Sätzen das bessere Ende für sich, welcome back. Doch Lauterbach gab sich trotz fehlender Nr. 1 und Nr. 4 noch lange nicht geschlagen und kam in den beiden folgenden Spielen des hinteren Paarkreuzes wieder heran. Theresa holte nach 0:2 zunächst toll auf, doch im zweiten 5-Satz-Spiel des Tages hatte Stark das stärkere Ende für sich, während Nina beim 1:3 irgendwie nicht so wirklich ins Spiel kam.
Dafür war Bettina sehr gut unterwegs, gewann auch das Spitzenspiel mit 3:0 und brachte uns damit 5:2 in Führung. Ein Punkt war also schon mal sicher.
In der Folge hielt Spöhrer Anna im Schach und auch Nina kam gegen Stark nicht über ein 1:3 hinaus.
Sollte Lauterbach doch noch nach dem Unentschieden greifen?
Das verhinderte im letzten Spiel des Abends jedoch Theresa mit Bravour:
Sie fegte Roth nach noch ausgeglichenem ersten Satz dann mit 5 und 3 wie im Rausch förmlich von der Platte und machte mit dem klaren 3:0 unseren 6:4 Sieg perfekt!

DS schreibt am 26.09.2022 10:33:12:  Glückwunsch zum gelungenen Saisonstart. So kann es weiter gehen :). Willkommen zurück Anna.
Gast 'Daniel Sch' schreibt am 28.09.2022 00:02:43:  Theresa ist eine Maschine :) Herzlichen Glückwunsch zum Sieg 👍
kommentar


23.09.2022 | Rechenaufgabe

(ch)  1/2 GWG1 + 1/3 GWG2 + 1/6 GWG3 = ?

Richtig gerechnet: 6 Spieler im Mannschafts-Mix traten an, um beim 9:0 für Allendorf insgesamt 6 Sätze zu gewinnen. Vielen Dank an Tilman, Herbert und Udo für's, zum Teil kurzfristige, Aushelfen. Spannung kam eigentlich nur kurz auf, als Tilman und Carsten sich jeweils in die 5. Sätze gekämpft hatten, aber nichts zählbares draus machen konnten. Am Montag geht's in neuer Frische weiter...

kommentar


22.09.2022 | Herren 3 holen noch ein Remis gg. den GSV 6 nach 5:8-Rückstand....

(vo)  Prima Einstand von Thomas mit Sieg gg. Gau.

Im Derby profitierten die Herren 3 natürlich von den 3 kampflosen Punkten durch die Verletzung des GSV-Spitzenspielers Bajurean. Trotzdem eine Klasse-Mannschaftsleistung, denn trotz eines 5:8 gab es noch ein tolles 8:8. Aber der Reihe nach: Fabel/Dickhaut chancenlos gg. Erkal/Gau aber Dirk/Markus mit starkem 3:0 gg. Bellof/Weeg; dazu das kampflose Doppel von Udo/Volker zum 2:1. Vorne Udo mit 0:3 gg. Erkal aber durch den kampflosen Punkt von Volker blieb die Führung bei uns. In der Mitte dann ein ganz toller Sieg mit vielen Pluspunkten von Thomas gg. Gau. Dirk in engen Sätzen 0:3 gg. Maier. Hinten nix zu holen: Jens 1:3 gg. Routinier Weeg und Markus ebenfalls 1:3 gg. Bellof. Zur Halbzeit 4:5. Nach Udo`s kampflosen Sieg führte Teamchef Volker schon 2:0 gg. Erkal, aber der "Schwimmer" hatte leider den längeren Atem. Nach den beiden Niederlagen von Thomas und Dirk sah es beim 5:8 nicht gerade gut aus, zumal Jens gg. Williams auch noch 1:2 hinten lag. Aber mit einem tollem Kraftakt holte sich Jens noch den Sieg und auch Markus konnte sich gg. Altmeister Weeg durchsetzen; mit 3:0 auch noch überdeutlich. Im Schlussdoppel spielten Udo und Volker dann groß auf und holten mit einem 3:2 gg.Erkal/Gau tatsächlich noch den völlig verdienten Punkt.
Ein toller Auftakt, belohnt mit einigen TTR-Punkten :-)

Kalinichta

HW schreibt am 23.09.2022 09:11:29:  Wie kann Erkal in der Kreisliga, als auch in der Kreisklasse jeweils im vorderem Paarkreuz spielen ?
vo schreibt am 23.09.2022 09:43:24:  weil beim Spiel der Kreisliga (GSV 5) KEINER der eigentlichen Fünften gespielt hat, sondern quasi die komplette sechste.. GSV halt :-)
CH schreibt am 23.09.2022 23:22:47:  Stark!
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.