GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
26.11.2022 Spielbericht als Weihnachtsgedicht  (4)
26.11.2022 Das hätte ins Auge gehen können  (1)
24.11.2022 GWG 5 wie GWG 4 mit 6:4 Sieg gg. Grüningen II  (1)
22.11.2022 Erwartete Niederlage gegen Inheiden 
21.11.2022 2:9-Klatsche in Langgöns...Eine so nicht erwartete Niederlage mit leicht fadem Beigeschmack 
20.11.2022 Endspurt wird eingeläutet. 
19.11.2022 erwartete Umwertung auf 10:0 für Leihgestern 3 ist seit 22.11. amtlich...  (3)
17.11.2022 Herren 2 besser als Herren 1 !!  (3)
15.11.2022 Herren 5 verlieren 3:7 in Krumbach 
15.11.2022 Heute war wohl einer dieser Tage... 


26.11.2022 | Spielbericht als Weihnachtsgedicht

(ni)  Mit einem Sieg, Oh wie fein,
Starten wir in die Weihnachtspause hinein.

(Bettina, AnnaH, Luisa, Nina)
Erst klingelten die Glocken für Dirlammen mit einem 0:1 gegen uns,
dann läuteten Nina und Bettina zum 1:1 gegen Hansel/Greb ein.
Bettina verfeinerte die vorweihnachtliche Spielkunst, (2:1),
leider haute Hansel Anna eine rein (2:2).
Es folgte ein umkämpftes 1:3 zu Ungunsten von Luisa an der Platte (2:3),
Aber Nina packte ihre Gegnerin nicht gerade in Watte und gewann mit einem 3:1 ganz satte obwohl sie wegen Sterz viel Stress hatte (3:3).
Nacheinander zündeten Bettina, Anna und Nina wahre Adventsfeuer,
damit war uns der Sieg sicher (6:3),
wir verkauften uns alle teuer,
darauf stoßen wir heute Abend an mit einem Licher.

HW schreibt am 26.11.2022 16:17:56:  Die Siege werden häufiger, die Berichte werden schöner, die Autorin hat hier geschickt ihre Phantasie mit der Adventszeit verbunden und Gedichtkunst ist auch dabei. Johann Wolfgang v. G. hat unserer Seite gutgetan. Die Vorfreude auf Tim's Reaktion ist rießig. Selbstredend gratuliere ich recht herzlich. Schade nur, daß uns hier nicht die Koordinaten des abendlichen Gelages bekanntgegeben werden.
wo schreibt am 26.11.2022 16:18:13:  Ihr habt mit eurem 3. Platz nach der Vorrunde alle Erwartungen übertroffen, wie schön! Glückwünsche zu der tollen Leistung und toi, toi, toi für die Rückrunde...
ni schreibt am 26.11.2022 16:41:37:  Herbert, du meinst sicherlich die Autorinnen
HW schreibt am 26.11.2022 17:04:45:  Wie es Dir beliebt, aber das Autorinnenkürzel ist hier allein 'ni'. Solltest Du Ghostwrighterinnen in Anspruch genommen haben, so ist es keine Schande. Alle führenden Persönlichkeiten, m/w, tun dies. Es ehrt Dich, daß Du es so freimütig bekanntgibts.
kommentar


26.11.2022 | Das hätte ins Auge gehen können

(th)  Unsicher in einer fremden kalten Halle

Heute fuhren wir frohen Mutes nach Lollar. Norbert, Dirk, Thomas, Carsten, Martin und Herbert trugen die grün-weißen Farben.
Lollar mit arger Personalnot und Null Punkten im bisherigen Saisonverlauf boten heute immerhin fünf Spieler auf.
Klare Sache, die allgemeine Meinung.
Carsten und Dirk verloren gegen Nadi Memis und Popp das erste Doppel.
Norbert und Martin eierten sich zum Sieg gegen Perri/Trelenberg, souverän ist anders.
Da das Doppel drei kampflos an uns ging, stand es erst Mal 2:1.
Dirk verlor dann gegen Nadi Memis in fünf Sätzen. Die meisten davon waren heiß umkämpft.
Zum Glück fand Norbert im fünften Satz gegen Popp in die Spur und besiegte diesen. Dieses Spiel war viel enger, als gedacht.
Carsten führte komfortabel gegen Perri mit 2:0 Sätzen und 9:8 im Dritten. Dann ein Fehlaufschlag und er verlor erst den Satz und dann das Spiel. Nur noch 4:3 für uns.
Thomas am Nebentisch extrem unsicher gegen Giray Memis. Er verlor den Ersten und konnte das Spiel nur Dank seiner Angaben knapp gewinnen.
Herbert dagegen ziemlich sicher gegen Trelenberg plus ein kampfloses Spiel 6:3.
Norbert kämpfte fünf Sätze mit Nadi Memis und besiegte ihn in einem engen Spiel völlig verdient.
Dirk gewann in drei Sätzen gegen Popp, zwei davon waren knapp und umkämpft.
Thomas mit dem Schlusspunkt gegen Perri, nochmal gut gegangen.

Neun zu drei am Ende gegen tapfer spielende Männer aus Lollar. Uns kann es egal sein, Hauptsache zwei Punkte !
Montag zu Hause Pokal gegen Lützellinden und am 05.12. Abschluss der Hinrunde gegen Reiskirchen.
Habe ich schon erwähnt, dass ich beim Tischtennis warme Hallen bevorzuge ?

Schönes Wochenende

HW schreibt am 26.11.2022 12:54:40:  Ein souveräner Zittersieg
kommentar


24.11.2022 | GWG 5 wie GWG 4 mit 6:4 Sieg gg. Grüningen II

(tm)  Jetzt muss die 4. auch wieder 6:4 gewinnen, um die komplette Ausgeglichenheit in der Tabelle wiederherzustellen

Tim/Luisa (gg. K.-H. Schäfer/Loubal) und Ahmet/Jascha (K. Dern/D. Dern) konnten jeweils beide Doppel mit 3:1 gewinnen. Tim wie vor zwei Wochen (damals noch mit der 4.) wieder gegen Schäfer und Loubal. Diesmal nicht ganz fit und daher schwergetan, 0:3 gegen Schäfer und 3:2 gegen Loubal, nachdem er beide in der Vorwoche noch mit 3:0 besiegen konnte. Auch Luisa tat sich gegen Schäfer schwer, konnte am Ende trotz langem Kampf im 3. Satz keinen Satz holen. Auch Loubal musste sie zum Sieg gratulieren, genauso wie Ahmet, der gg. Klaus Dern nach 4 Sätzen als 2. Sieger feststand. Gegen Domenik Dern sicherte er sich zumindest die Gratulation eines Dern's. Durchweg erfolgreich verlief der Abend für Jascha, der beide Dern's in Schach halten konnte und damit den 6:4-Sieg sicherte.

wo schreibt am 25.11.2022 12:39:26:  Top, da wissen wir jetzt, wo wir dran sind...
kommentar


22.11.2022 | Erwartete Niederlage gegen Inheiden

(ch)  Gegen den Tabellenzweiten war nicht mehr als ein 2:9 zu holen

Obwohl Chris verletzungsbedingt absagen musste, gab es eine kleine Sensation: Zum ersten Mal in dieser Saison liefen nur GWG-Spieler auf, die in der ersten Mannschaft gemeldet sind!
Die Doppel kamen nur schwer in Fahrt und konnten alle nur jeweils einen Satz für sich verbuchen, die meisten anderen Sätze waren knapp - einer ging sogar bis 22:24. 0:3.
Vorne das gleiche Bild: Norbert und Julian gewinnen je nur einen der super knappen Sätze. In der Mitte schlägt Dirk Münch in 5 und Thomas verliert glatt in 3 gegen Stein, wobei das auch hier deutlicher klingt als es aussah.
Hinten kann Carsten Hlozanka in 5 Sätzen niederringen, Martin nebenan streicht die Segel glatt gegen Frank. 2:7 zur Halbzeit.
Vorne wieder knappe Sätze mit einer knappen 5-Satz-Niederlage für Norbert und auch Julian konnte wieder einen Satz holen.
Nach längerem Philosophieren über die Zukunft unseres Sports ging es für alle wieder nach Hause...

kommentar


21.11.2022 | 2:9-Klatsche in Langgöns...Eine so nicht erwartete Niederlage mit leicht fadem Beigeschmack

(vo)  Wenn unser Team trotz dieser Packung beim Drittletzten mit den folgenden TTR-Zahlen aus der Partie kommt, ist doch irgendwas komisch dran: Udo trotz 0:2 nur -3, Volker trotz 0:2 nur -2, Thomas (+8) Dirk (-1) Jens (-1) und Markus +15 (!!)

Hier die Auflösung: Langgöns 2 war vor der Saison nominell auf 1-3 bärenstark besetzt (1507, 1446, 1423) Aber bisher spielte die Nr.1 nur 2x, die beiden anderen überhaupt noch nicht....Heute waren sie aber ALLE mit dabei. Das ist legitim, es war halt ein wichtiges Match. An dieser Stelle keinen Vorwurf an die netten Langgönser; wir hätten es (wer wir das denn könnten :-) sicher auch so gemacht, es bleibt aber einfach ein fader Beigeschmack. Zum Spiel selbst: Udo/Volker gg. Herget/Brückel 1:3, wobei Brückel, der im letzten Spiel noch vorne spielen "durfte" heute beim Überangebot nur noch zum Doppeleinsatz kam :-) Thomas/Jens gg. die Eins und Zwei chancenlos und auch Dirk/Markus mussten die erste Saisonniederlage hinnehmen. In den Einzeln buchten Thomas (starkes 3:2 gg. Herget) und Markus (glänzendes 3:0 gg. Buchner, belohnt mit +15) unsere beiden Ehrenpunkte. Udo knöpfte beiden TTR-Schwergewichten vorne immerhin einen Satz ab, Volker unterlag nach dem 0:3 gg. Rudolf im letzten Spiel des Abends Croes zwar mit 0:3, hatte aber bei einem 10:4 im 2. und 8:4 im 3. Satz wahrlich genug Chancen auf mehr. Jens und Dirk wehrten sich auch tapfer aber halt erfolglos. In dieser Besetzung würde Langgöns 2 sicher mit um den Aufstieg spielen. Abhaken.
Kalinichta

kommentar


20.11.2022 | Endspurt wird eingeläutet.

(vo)  Für Herren 3 endet die Vorrunde nach lediglich 6 Spielen (!) bereits am Montag in Langgöns

Ebenfalls am Montag steht die Erste vor einer hohen Hürde beim Heimspiel gg. Inheiden. Am Donnerstag empfangen Herren 5 die 2.Vertretung von Grüningen. Am Freitag das zweite Spiel der Herren 1 beim Tabellenletzten in Lollar. Zu völlig ungewohnter Zeit müssen dann die Damen noch am Samstag um 11 Uhr (!) in Dirlammen antreten.

kommentar


19.11.2022 | erwartete Umwertung auf 10:0 für Leihgestern 3 ist seit 22.11. amtlich...

(wo)  Wie war zu werten?
Versehehentlich Nr. 3 und 4 in der Aufstellung vertauscht, Braunschweiger System, 4 gegen 4...

Kurios, alle 10 zum System gehörenden Spiele zutreffend gespielt, nur in abweichender Reihenfolge, trotzdem 0:10 obwohl der Aufstellungsfehler sich nicht auf das Ergebnis auswirkt.

Machte es einen Unterschied, wenn stattdessen erst bei den Paarungen versehentlich Nr.3 und 4.vertauscht worden wären und der Fehler vor Beendigung des Spiels bemerkt worden wäre?...ja, dann wäre es beim 3:7 geblieben....

Damit zieht GWG 5 in der Tabelle bei gleichem Spiel- und Satzverhältnis an GWG 4 vorbei:

5 SV Grün-Weiß Gießen 1952 V 35:35 +0 7:7
6 SV Grün-Weiß Gießen 1952 IV 35:35 +0 7:7

vo schreibt am 20.11.2022 16:25:55:  ..aber nicht mehr lange :-(
Gast 'jan kai' schreibt am 21.11.2022 11:34:37:  wieso denn ''noch'' und ''nicht mehr lange'' ?
Gast 'jan kai' schreibt am 21.11.2022 11:35:40:  okay, gwg hat 3 und 4 vertauscht
kommentar


17.11.2022 | Herren 2 besser als Herren 1 !!

(vo)  ...nur 2:9 gg. Klein-Linden 3

Klein-Linden fast komplett, bei uns fehlten Tilman und Franco. Dafür spielten wieder Udo und Volker mit (Vielen Dank :-)
Detlev und Lukas mit prima Vorstellung gg. J.Lenz/N.Khomutovska (3:1), Herbert und Conny kamen nach 2:1-Satzführung gg. Lahmann/Rettig noch böse unter die Räder, ähnlich wie Udo/Volker gg. T.Lenz/Zitzer. Den Einzel-Ehrenpunkt holte Udo gg. die junge Ukrainerin Khomutovska. Richtig ärgern konnte Herbert vorne Lahmann und vor Allem J.Lenz, gg. den er sogar 2 Matchbälle hatte. Die anderen Partien gingen sehr deutlich an die Gäste. Jetzt ist Pause bis zum letzten Spiel am 5.12. in Leihgestern.
Kalinichta

HW schreibt am 18.11.2022 12:44:19:  ...und in Leihgestern möchte ich mal komplett antreten. Dankeschön an Volker (Schreiber und Autor) und an Udo K., der immer wieder Zählbares liefert. Gerne würde ich auch mal wieder in meiner Stammsechs gewinnen, als nach dem 5. Satz zu gratulieren.
TD schreibt am 18.11.2022 14:28:35:  Ja, ja, Herbert! Viele möchten vieles - und natürlich auch gerne mit sechs Leuten 9mal antreten! Wir arbeiten dran! Dank vor allem an unsere "Ersatz-Helden" Udo und Volker, die uns nun schon mehrmals ausgeholfen haben - Volker gestern auch noch als Ersatz-MF!
Gast 'Volker Sahl' schreibt am 18.11.2022 20:58:21:  Aber Herbert hat gestern jedenfalls ne prima Begrüßung gemacht. Teils deutsch teils russisch 👍
kommentar


15.11.2022 | Herren 5 verlieren 3:7 in Krumbach

(tm)  Krumbach II mit erstem Sieg gegen GWG ohne 1-3

Da der Autor nicht anwesend war, hier nur ein paar kurze Anmerkungen eines Mitspielenden: Jürgen hat für seine 2 Einzel zusammen eine Stunde gebraucht - 1x im 5. verloren und 1x in selbigen gewonnen. Zhiwen mit seinem Debüt für GWG. Er hat gut gespielt und war nah am Sieg (2x im 5. verloren), aber gegen Unterschnitt noch mit Problemen, was den Ausschlag gab. Für Jascha lief es am anfangs sehr gut, die 2:3 Niederlage gg. Höne wäre aber vermeidbar gewesen. Am Ende war die Luft raus.

Alle Angaben ohne Gewähr.

kommentar


15.11.2022 | Heute war wohl einer dieser Tage...

(mk)  Herren 1 verlieren 0:9 gegen die 2. von Klein-Linden.

Es gibt Tage, da läuft einfach nicht viel zusammen. Heute war so einer.

Die erste Hiobsbotschaft schon vor dem Anpfiff: Görgi hatte sich am Samstag beim Heimspiel verletzt und fiel aus. Dafür sprang zum erneuten Mal unsere Stamm-Ersatzspielerin Bettina ein, vielen Dank dafür! Ansonsten waren noch Norbert, Julian, Dirk, Thomas und Martin mit von der Partie.

Doch leider war heute einfach nichts zu holen. Klein-Linden war in Höchstform und in sehr guter Besetzung angetreten, und selbst Thomas' Strategie, extra früh anzureisen um den Gegner mit Anekdoten aus seiner eigenen Zeit im Verein zu verunsichern, blieb wirkungslos. Ergebnis: 9:0 und 27:7 Sätze für Klein-Linden nach gerade mal knapp zwei Stunden Spielzeit. Das nennt man wohl eine Packung...

Was soll's. Abhaken, am Montag geht's zuhause weiter gegen Inheiden.

kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.