GWG  
Überblick   << neuer | älter >>
25.02.2024 Unsere Erfolgsdamen bekommen diese Woche eine wohlverdiente Pause  
25.02.2024 Bezirkspokalsieger 2024 der Bezirksliga Mitte sind unsere GWG-Damen!  (6)
24.02.2024 Zittersieg der Damen zum 6:4 gegen Heuchelheim 3 
23.02.2024 Herren 4 bauen gegen Alten-Buseck 2 die Tabellenführung aus 
22.02.2024 3:9 verloren gegen Ettingshausen 
22.02.2024 Knappes 9-7 gegen Klein-Linden III 
18.02.2024 Weiter gehts...aber erst am Donnerstag...  (1)
16.02.2024 409:390, 20:21, 4:6 gegen Lindenstruth 3 
15.02.2024 Herren 4 besiegen Schlusslicht Heuchelheim 6 erwartungsgemäß  (3)
12.02.2024 Herren 3 verpassen Langgöns 4 die Höchststrafe (= 9:0-Sieg)  (2)


25.02.2024 | Unsere Erfolgsdamen bekommen diese Woche eine wohlverdiente Pause

(vo) 

Am Montag hat die Zwote ein verdammt schweres Spiel in Langgöns (2.), während die 4. zeitgleich beim Post SV ran muss.
Am Dienstag kommt Münster mit Teamcaptain Volker Unruh in den Asterdom und spielt gg. unsere Herren 3. Am Donnerstag das Spiel der Herren 5 gg. Lumda III.

kommentar


25.02.2024 | Bezirkspokalsieger 2024 der Bezirksliga Mitte sind unsere GWG-Damen!

(wo)  Diana, Bettina und Theresa gewinnen sowohl das Halbfinale gegen Groß-Krotzenburg als auch das Finale gegen Roßdorf deutlich mit 4:1 und lösen damit auch das Ticket für die Teilnahme an den Hessischen Pokalmeisterschaften.
Herzlichen Glückwunsch!!!

P.S.
herzlichen Dank Bianca für eure Glückwünsche aus Groß-Krotzenburg...

vo schreibt am 2024-02-25 20:08:53:  Machen einfach nur Spaß unsere Mädels derzeit, Glückwunsch !!
tm schreibt am 2024-02-25 21:59:59:  Glückwunsch!
JF schreibt am 2024-02-26 10:08:58:  Glückwunsch ?
JF schreibt am 2024-02-27 16:51:37:  Glückwunsch ?
JF schreibt am 2024-02-28 19:31:26:  Glückwunsch ?
JF schreibt am 2024-02-29 22:49:21:  Glückwunsch ?
kommentar


24.02.2024 | Zittersieg der Damen zum 6:4 gegen Heuchelheim 3

(wo)  Im 4. Satz des 10. und damit letzten Spiels setzte Gabi den entscheidenden Punkt - die Doppel ganz stark - Bettina ohne Fehl und Tadel -
Bilanzen: Bettina/Theresa (1), Anna/Nina (1) Bettina (2), Anna, Theresa (1) und Gabi (1)

Starker Start der Grün-Weißen in den Doppeln: Heuchelheim bei jeweils 3:0 ohne Siegchance.

Bettina legte gegen Schmalz mit 3:0 nach und Anna hielt gegen Beukemann stark dagegen, auch wenn sie nach 1:3 gratulieren musste. Theresa ließ beim 3:0 gegen Engel ganze 15 Gegenpunkte zu. Gabi startete für Nina im Einzel gegen Tran und gewann noch den 1. Satz. Die Sätze 2 bis 4 gingen aber an die vor kurzem erst 14 Jahre alt gewordene Tran, die beherzt und vor allem konsequent ihre Chancen nutzte.
Im Duell der Einser machte Bettina heute alles richtig. In der Vorrunde noch deutlich unterlegen, verlor Bettina Satz 4 zwar noch unglücklich 14:16, aber 3 Gewinnsätze mit 6, 7 und 8 sicherten dann doch den redlich verdienten Erfolg. Immerhin hat Beukemann eine Bilanz von 15:3 vorzuweisen, aber auch Bettina hat auf inzwischen auf 15:5 aufgeschlossen; eine echtes Spitzenspiel also! Zwischenstand damit 5:2

Wer etwa dachte, damit sei alles schon in trockenen Tüchern und der Rest wohl nur noch Formsache, wurde durch das muntere Spiel der Heuchelheimerinnen schnell eines Besseren belehrt.

Anna musste sich mit Schmalz auseinandersetzen, was im 1. Satz noch gut gelang. Dann aber wendete sich das Blatt und die Folgesätze gingen mit -9, -8 und -9, wenn auch knapp, an die Gästespielerin, 5:3.

Theresa erging es am Ende auch nicht viel besser. Sie konnte sogar 2:0 gegen Tran in Führung gehen, die aber immer besser ins Spiel kam und Theresa im 5. Satz keine Chance mehr ließ, 5:4.

Ganz schön eng jetzt, denn Gabi musste sich Engel im 1. Satz -8 ergeben. Im 2. Satz startete Engel furios mit 5:1, gegen Ende des Satzes lag aber Gabi dann doch 11:9 vorne. Den Rest konnte Gabi dann mehr oder weniger sicher nach Hause bringen.

Alles sehr knapp und man fragt sich bei diesem Spielverlauf ernsthaft, ob hier wirklich der Tabellenletzte gegen den Tabellenersten angetreten war. Großes Kompliment an die Heuchelheimer Damen, die nie aufsteckten.

P.S. Nachzutragen ist noch, dass Beukemann heute im Anschluss an unser Spiel in der Verbandsliga ihre beiden Spiele auch gewonnen hat!

kommentar


23.02.2024 | Herren 4 bauen gegen Alten-Buseck 2 die Tabellenführung aus

(tm)  Gegen die netten Gastgeber, welche allerdings ohne ihre Nrn. 1-2 antraten, siegen wir verdient mit 8:2

Im Doppel wars knapp, am Ende zu 10 im 5. Satz für Gerten F./Schelberg gg. Jens/Tim. Ähnlich knapp war es dann nur noch einmal: Tim gewann gegen Gerten die ersten beiden Sätze, ehe der Schlendrian einsetzte. Nach 2:9 zwar noch 9:9 im 3. Satz, zum Satzgewinn reichte es aber nicht. Auch der 4. Satz ging weg und im 5. stand es zum Seitenwechsel 0:5, ehe Tim dann mal wieder zu seinem Spiel fand. Das war gerade noch rechtzeitig um den 5. noch zu 9 zu gewinnen. Jens und Joachim besiegten Gerten anschließend glatt 3:0. 2x 3:0 konnten beide auch gegen Wattenbach, V. gewinnen. Joachim gab heute nur einen Satz ab, das war gegen Dimpfl, welchen er ansonsten aber im Griff hatte. Tim sparte sich diesmal den Extrasatz gegen Dimpfl und auch Schelberg konnte er ohne Satzverlust besiegen (trotz 2x 4:8-Satzrückstand). Schelberg blieb allerdings nicht sieglos, er konnte Jens in seinem ersten Einzel den Sieg abknöpfen (3:1).

Am Montag geht es für uns dann schon weiter. Einige Hundert Meter vom Asterdome entfernt wird die Post abgehen oder nicht liefern. Mal schauen was wird...

kommentar


22.02.2024 | 3:9 verloren gegen Ettingshausen

(th)  Starke Gäste auf dem Weg zum Aufstieg

Ettingshausen mit voller Kapelle in Gießen und es wurde erwartet schwer.
Zwar konnte man hier und da mithalten und die Sätze knapp gestalten, aber insgesamt war es doch deutlich.
Während bei Norbert der Knoten geplatzt scheint, da er einen tollen Sieg gegen Schmidt holte, haderten Julian und Thomas sehr mit ihren Spielen.
Beide scheinen nicht mehr gewinnen zu können.
Julian spielte lange mit Eierdanz auf Augenhöhe, konnte den Sack aber nicht zu machen - gegen Ebinger war er eher chancenlos.
Thomas zog gegen Nicklas den Kürzeren - knappe Sätze, eine hohe Satzführung verspielt, da ist im Moment deutlich der Wurm drin.
Nils bot eine gewohnt starke kämpferische Leistung, leider wurde sie nicht belohnt. Er greift neuerdings viel an, jetzt wirklich.
Diana hatte Eierdanz im Griff, aber leider kam das Spiel nicht mehr in die Wertung.
Dirk gewann sein Einzel gegen Schwarz im einzigen 5 Satz Spiel des Abends.
Punkt Nummer drei steuerten Dirk und Thomas im Doppel 3 gegen Schwarz/Fast bei.
Sicher Ettingshausen ist nicht unser Gegner, aber gegen Climbach und Kleinlinden brauchen wir eine stärkere Leistung für den Klassenerhalt.

kommentar


22.02.2024 | Knappes 9-7 gegen Klein-Linden III

(to)  Enger als erwartet, aber Hauptsache gewonnen!

Herren II heute mit Carsten, Martin, Thomas D., Udo M., Mario und Volker.
Im vorderen Paarkreuz gab es heute im Eingangsdoppel sowie den Einzeln -trotz einiger guter und knapper Spiele- nicht viel zu gewinnen.
In der Mitte taten sich Thomas und Udo ebenfalls nicht leicht. Udo immerhin mit zwei knappen Siegen, Thomas musste sich dem Bären von Klein-Linden geschlagen geben.
Hinten holten Mario und Volker alles was es zu holen gab. Fünf Siege ohne Satzverlust haben uns heute gut getan. Danke für euren Einsatz.
Das Abschlussdoppel konnten Carsten und Martin dann 3:1 für sich entscheiden, so dass der knappe Sieg eingefahren werden konnte.

kommentar


18.02.2024 | Weiter gehts...aber erst am Donnerstag...

(vo)  Damen müssen 2x ran...

Herren 1 empfangen am Donnerstag den Tabellendritten aus Ettingshausen. Herren 2 müssen zeitgleich nach Klein-Linden (3.) Am Freitag spielen Herren 4 in Alten-Buseck (2.) Am Samstag haben die Damen um 15.00 Heimrecht gg. Heuchelheim. Am Sonntag müssen die Damen auch im Pokal ran; um 10.00 heißt der Gegner TV Großkrotzenburg.

wo schreibt am 2024-02-18 19:00:25:  P.S. Die Damen spielen am Sonntag in Flieden das Final Four, viel Erfolg!
kommentar


16.02.2024 | 409:390, 20:21, 4:6 gegen Lindenstruth 3

(wo)  Nach Bällen vorne, nach Sätzen -1 und zum Schluss ein bitteres Ende...

In der Vorrunde gab es noch ein 9:1, aber heute lief es unglücklich.

Die 5. musste auf Dirk und Nina vorne verzichten und Lindenstruth konnte, anders als in der VR, mit der etatmäßigen Nr. 1 Kolodziej antreten. Dafür rückten Luisa und Jascha ins vordere Paarkreuz und Dezheng und Ahmet stellten das hintere Paarkreuz.

Die Doppel waren ausgeglichen, Luisa/Jascha glatt 3:0, Dezheng /Ahmet 1:3.

Luisa mit schönem Sieg gegen die Nr. 1 (8 im 5.) und im zweiten Spiel gegen Erb (8, -8, 9, -10 und -9) ohne Fortune denkbar knapp unterlegen.

Jascha, heute auf für ihn ungewohnter Position 2, leider 2 mal 1:3, aber das geht bei Gegnern mit ttr-Werten über 1200 in Ordnung.

Dezheng gleich zweimal erfolgreich gegen Frau und Herrn Rübsamen, Ahmet leider gleich zweimal unterlegen. Zumindest gegen Frau Rübsamen hätte, jedenfalls ttr-Wert orientiert, eigentlich ein Sieg drin sein sollen, stattdessen 10, -11, -9, -11. Es gibt aber solche Tage, da soll es einfach nicht sein; unvergessen noch immer das Spiel des Verf. gegen Günter Laub :-) Das 2. und letzte Spiel des Abends ging mit -7 im 5. an Lindenstruth.

Damit reichte es am Ende nur zu einem 4:6, Glückwunsch an Lindenstruth!

kommentar


15.02.2024 | Herren 4 besiegen Schlusslicht Heuchelheim 6 erwartungsgemäß

(tm)  2. tes Heimspiel gegen Heuchelheim in dieser Runde, selber Sieger

Da Heuchelheims Halle geblockt war, wurde das Heimrecht einvernehmlich getauscht.

Die Machtverhältnisse schienen vor der Partie eindeutig: Wir als Tabellenführer, Heuchelheim als siegloses Schlusslicht. Erwartungsgemäß gewannen wir das Spiel auch. Mit Rum beklettert haben wr uns dabei aber nicht.

Jens (siegrich im Doppel 1 mit Tim + 2x Einzel jeweils gg. Wollmann & Pöpke) und Joachim (siegreich in: 2x Einzel jeweils gg. Hoxha und Richel) überzeugten noch am ehesten. Tim 2x mit fahriger Leistung in den Einzeln, konnte sich dann aber trotzdem jeweils im 5. Satz retten. Ahmet gegen Richel erfolgreich, ehe er im Aufschlagfehler-Festspiel gegen Hoxha dann aber den kürzeren zog.

Heuchelheim wurde zuletzt öfters mit 0:10-Packungen aus dem Asterdome verabschiedet, daher zeigten sie sich mit den 2 gewonnen Spielen durchaus zufrieden. Schlussendlich also ein 8:2-Sieg für uns (damit es nochmal erwähnt ist, nicht dass man es sich bisher noch nicht erschleßen hätte können ;) ). Nächste Woche muss die Leistung dann besser insgesamt werden, da gehts nämlich zum Verfolger nach Alten-Buseck

vo schreibt am 2024-02-16 10:21:38:  und die Text-Maschine erwähnt keinen einzigen von Ahmets gefühlt 17 Fehlaufschlägen :-)
tm schreibt am 2024-02-16 12:16:22:  Dafür hat sie mein grandioses 0:11 erwähnt: "Das Einzel zwischen Tim Halsch und Wilfried Wollmann endete mit einem knappen Fünf-Satz-Erfolg für den Gastgeber. Sehr eindeutig war hierbei der Verlauf des zweiten Satzes, in dem Halsch mit 0:11 förmlich unterging." XD
ac schreibt am 2024-02-16 13:49:20:  Ac kaum ist fast ein Tag vorbei, sind die Fehlauschläge vom 7 auf 17 gewachsen :)) lass uns beim 9 bleiben Volker, ist ja auch fast ein Satz:)) Besonders die 14-12 zu der Tischkante war verwerflich.
kommentar


12.02.2024 | Herren 3 verpassen Langgöns 4 die Höchststrafe (= 9:0-Sieg)

(vo)  Mit Jens für Detlev (Danke) wurde es nur 2x knapp: Mario (3:2 gg.Lange) und Conni (3:2 gg. Faßbender) hatten zu kämpfen.

Ansonsten holten Axel/Udo, Mario/Volker, Conni/Jens und jeder einmal im Einzel die Punkte. Anschließend gabs noch Rosenmontagsgetränke bei den netten Gastgebern.
Helau

vo schreibt am 2024-02-13 15:38:02:  Ich schmeiss mich weg: Roboter - Text zu Conni`s 3:2-Sieg: "Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden" :-)
vo schreibt am 2024-02-13 15:39:07:  11:3 und 11:4 die Sätze 4 und 5 für Conni :-)
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.