GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
15.07.2020 Start der Verbandsrunde 20/21 am Montag, 24.08.20 
01.07.2020 Quo vadis Spielbetrieb Runde 20/21? Fest steht bisher nur, dass die Kreismeisterschaften nicht ausgetragen werden... ansonsten ist noch alles offen. 
29.06.2020 Training auch in den Ferien  (1)
25.06.2020 Unser Werner wird heut runde 70 Jahre alt....alles Gute und bleib gesund!!  (2)
19.06.2020 Unser Webmaster geht in Rente :-) Alles Gute zum 65. Geburtstag lieber Axel...und bleib gesund  (3)
18.06.2020 Wie ein Pirat im Goldrausch...   (2)
14.06.2020 Endlich ist es soweit... 
02.06.2020 Willkommen Theresa; Tschüss Lisa und Nahom...  (2)
22.05.2020 Training - Wie geht es weiter...? für uns am Montag jedenfalls noch nicht.... 
10.05.2020 Welcher Sport öffnet wann und wie?   (1)


15.07.2020 | Start der Verbandsrunde 20/21 am Montag, 24.08.20

(vo)  Nach derzeitigem Stand beginnt die neue Runde planmäßig am 24.8.20. Es soll auch wieder nach dem alten System gespielt werden, d.h. MIT Doppel....

Ab 21.7.20 bis zum Ende der Ferien können Vereinsmitglieder jeweils Dienstags und Donnerstags von 19-22 Uhr in unserer Halle trainieren.
(Nach Anmeldung bei Wolfgang in der Corona-Whatsapp-Gruppe)

kommentar


01.07.2020 | Quo vadis Spielbetrieb Runde 20/21?
Fest steht bisher nur, dass die Kreismeisterschaften nicht ausgetragen werden... ansonsten ist noch alles offen.

(wo)  Auf der Beiratssitzung des HTTV Ende Juni 2020 wurden die Weichen für die Verbandrunde 2020/2021 nur vor(ein)gestellt, denn das letzte Wort spricht der DTTB-Bundestag, wenn über den Antrag des HTTV abgestimmt wird.

Und so sehen die Pläne des HTTV aus:
Wenn sich nichts ändert, soll nach dem gleichen Spielsystem gespielt werden wie bisher, also mit Doppeln und Einzeln. Der HTTV ist der Auffassung, dass die aktuelle Verordnung des Landes Hessen das hergebe. Sollte es zu einer Verschärfung kommen, könnte die Situation eintreten, dass auf die Austragung von Doppelspielen verzichtet werden müsste und nur Einzel zur Austragung kommen würden. In diesem Fall würden, über den Siegpunkt hinaus, alle Einzelbegegnungen durchgespielt, so der Antrag zum DTTB.

Grundvoraussetzung dafür ist, dass der DTTB-Bundestag diesem vorliegenden Antrag zustimmt. Um künftig in einer Pandemie-Situation schnelle Beschlüsse herbeiführen zu können, votierten die Wahlberechtigten für das HTTV-Präsidium als Entscheidungsgremium.
Was erforderliche Spielverlegungen in Fällen von Quarantäne oder Corona-Infektionen angeht, wird der Spielausschuss eine Beschlussvorlage erstellen. Soweit also die Planung des HTTV.

Für uns ist weiter von Bedeutung, dass alle weiterführenden Turniere bis Ende September abgesagt wurden, damit auch die Kreismeisterschaften. Dagegen ist der bereits stattfindende VR-Cup mit bis zu 16 Teilnehmern vom HTTV ausdrücklich erlaubt worden.

Für die Veranstaltungen im letzten Vierteljahr wird abgewartet, wie sich die Pandemiesituation entwickelt. Ende August soll darüber entschieden werden, ob die Bezirksmeisterschaften zur Austragung kommen können.

kommentar


29.06.2020 | Training auch in den Ferien

(wo)  Die beiden ersten Ferienwochen bleibt die Halle wegen Grundreinigung geschlossen. Anschließend können wir dienstags und donnerstags wie gehabt nach Voranmeldung trainieren.
Wir bedanken uns ausdrücklich beim Sportamt Gießen, das uns auch in den Ferien das Training ermöglicht.

DB schreibt am 29.06.2020 22:05:27:  Danke aber auch an dich, Wolfgang! Dein Engagement für den Verein nicht nur in dieser Sache ist gar nicht hoch genug zu bewerten. :-) vg Dennis
kommentar


25.06.2020 | Unser Werner wird heut runde 70 Jahre alt....alles Gute und bleib gesund!!

(vo)  Auch Patrick wünschen wir alles Gute, der wird aber noch nicht mal 40 :-)
Und da aller guten Dinge drei sind: Herzlichen Glückwunsch auch an Ruben

HW schreibt am 25.06.2020 20:45:08:  Herzlichen Glückwunsch, lieber Werner, von mir. Mein ältester Sohn hat heute auch Geburtstag. Allerdings ist er glatte 30 Jahre jünger.
DS schreibt am 29.06.2020 09:40:00:  Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag euch TT-lern und an HW‘s Sohn unbekannterweise. Bleibt alle gesund
kommentar


19.06.2020 | Unser Webmaster geht in Rente :-)
Alles Gute zum 65. Geburtstag lieber Axel...und bleib gesund

(vo) 

HW schreibt am 19.06.2020 08:42:33:  Glückwunsch auch von mir, lieber Axel.
Gast 'Nils Schöne Grüße aus Rödgen' schreibt am 24.06.2020 12:28:14:  Lieber Axel, ich blicke auf wundervolle Jahre bei grün-weiß zurück, in denen wir zusammen von der Kreisliga bis in die BL marschiert sind.
Gast 'Nils Schöne Grüße aus Rödgen' schreibt am 24.06.2020 12:31:52:  #axelbestermann
kommentar


18.06.2020 | Wie ein Pirat im Goldrausch...

Völlig außer Übung, sichtlich außer Puste: GA-Redakteur Karsten Zipp beim Selbstversuch.
Foto: Hillgärtner

(ga)  Gießener Anzeiger 18.06.2020
Der Ballermann öffnet sich für Touristen, die Sporthalle der Ricarda-Huch-Schule für Tischtennisspieler-
unser Redakteur Karsten Zipp im Selbstversuch.

Von Karsten Zipp

GIESSEN. Abends um halb acht in Gießen. Die Frisur sitzt. Was auch immer ich nach einer Radfahrt so als Frisur bezeichne. Stehe vor der Sporthalle der Ricarda-Huch-Schule im Asterweg. Fühle mich wie vor dem ersten Schultag. Was natürlich quatsch ist. Will ja nur zum ersten Corona-Training bei der Tischtennis-Abteilung von Grün-Weiß. Grün-Weiß war schließlich mal der Polizei-Verein. Da sollten Regeln großgeschrieben werden, auch wenn Grün-Weiß rein farblich heutzutage wohl Blau-Weiß heißen müsste. Aber egal.
Habe mich über die Whats-App-Gruppe und ein Internet-Formular für das allererste Training nach der Viren verschleuderten Auszeit angemeldet. Mein erstes Training nach fast vier Jahren persönlicher Auszeit übrigens. Weiß nicht, was mich erwartet. Corona technisch gesehen sowieso. Aber Spielstärke technisch gesehen ebenso. Nach vier Jahren könnte der Topspin tatsächlich zum kaum buchstabierfähigen Fremdwort mutiert sein.
Aber egal. Geht ja um Corona-Regeln im Praxis-Test. Der erste Praxis-Test geht schon mal komplett schief. Betrete die Halle und werde von junger Frau und jungem Mann mit Mundschutz kritisch beäugt. Könnte daran liegen, dass die beiden mich noch nie gesehen haben. Vermutlich neue Vereinsmitglieder. Könnte aber auch daran liegen, dass ich eine schwarze Trainingshose, eine schwarze Trainingsjacke und einen schwarzen Mundschutz mit St. Pauli-Totenkopf-Zeichen trage. Sehe vermutlich aus wie ein Kerl, der gerade die Goldvorräte der Volksbank Mittelhessen oder die Vorzugsaktien der Sparkasse Gießen rauben will. Würde mir selbst nicht trauen, aber alles zutrauen. Versuche unter dem Piraten-Mundschutz gewinnbringend zu lächeln. Sieht vermutlich aus wie eine windschiefe Piraten-Grimasse. Stoße weiterhin auf Skepsis bei dem Duo, das mit dem Desinfizieren von Tischtennis-Bällen beschäftigt ist. Zum Glück kommt Wolfgang um die Ecke.
Wolfgang Orth kenne ich. Das ist der stellvertretende Abteilungsleiter. Atme auf. Soweit das mit Mundschutz eben geht. Das mit dem Spielen sollte klappen. Musste mich eine Woche zuvor auf einem virtuellen Plan eintragen. Spielzeit von 19.45 bis 20.45 Uhr, Tisch Nummer 4, Trainingspartner: der Wolfgang. Alles wird exakt dokumentiert. Sechs Tische dürfen aufgestellt werden. Nach der ersten Trainingsgruppe folgt von 20.45 bis 21.45 Uhr die zweite. Tischtennis als Behördengang mit Antragsformular und Wartenummer. Höre fast schon die schneidende Stimme einer bitterernsten Sachbearbeiterin: "Haben Sie auch alle Unterlagen dabei? Geburtsurkunde, die sieben Scheidungspapiere und ihren persönlichen Müllabfahrtsplan?" Quatsch. Muss ernst bleiben.

Ernst ist das Stichwort. Denn jetzt werden die Platten aufgebaut. Genau mit Abstand. Genau mit den richtig postierten Abtrennungen dazwischen und genau mit einer Flasche Desinfektionsmittel, einer Rolle Zewa und einem Müllbeutel. Das alles hat Wolfgang eingekauft , der als Hygienebeaufragter fungiert. Kein Job, um den sich jemand so richtig wild reißt. Eine Job-Bezeichnung, die vor sechs Monaten höchstens einem Kabarettisten eingefallen wäre. Hygiene-Manager würde allerdings besser klingen. Oder Hygiene-Account-Facility-General-Director? Egal. Am Ende ist das ein Job, der mit richtig viel Aufwand verbunden ist. Wie viele Stunden Wolfgang Orth mit der Vorbereitung des ersten Trainings zugebracht hat, kann er selbst nicht sagen. Auf jeden Fall hat hier einer dem Ehrenamt alle Ehre gemacht. Und dankt dann erstmal überschwänglich dem Sportamt für dessen Hilfsbereitschaft. Schöne Geste. Die Platten stehen. Wolfgang begrüßt das grün-weiße Trainings-Dutzend und erklärt nochmal die Corona-Regeln. Ball nicht mit der Hand aufheben. Ball und Tisch vor und nach dem Spielen reinigen. Abstand zu den anderen Spielern halten. Beim Auf- und Abbau Mundschutz tragen. Schon etwas absurd, denke ich. Am Abend des Tages, an dem begonnen wird, 12 000 Touristen gen Ballermann in pickepacke vollbesetzten Kleinstfliegern zu befördern, sollen sich 12 Tischtennisspieler in einer weiträumigen Halle an strengste Auflagen halten. Ich muss ja nicht alles verstehen. Vor allem nicht meinen Topspin. Denn jetzt geht's endlich los. Los mit vielen Fehlschlägen.
"Maradona"
Die ersten Bälle, die ich spiele, landen überall, nur nicht auf der Platte. Wolfgang trainiert seine Beinarbeit und schießt mir die fehlgeschlagenen Bälle mit dem Fuß elegant zurück. Irgendwann geht es doch. Der erste Vorhand-Topspin gelingt und später sogar einer mit der Rückhand. Ist halt wie Fahrradfahren. Einmal gelernt, nie vergessen. Nur leider habe ich Tischtennis nie richtig gut gelernt. Der Unterschied zwischen Welt- und Kreisklasse ist bei mir der Unterschied zwischen Kreisklasse B und C. Aber immerhin. Wir haben Spaß. Zumindest tut auch Wolfgang so, als hätte er mit mir Spaß. Mit seinen 67 ist er allerdings auch mehr als zehn Jahre älter als ich. Da wird man gelassener. "Maradona" ruft mir einer vom Nachbartisch höhnisch zu, als ich den kleinen Ball mit dem Fuß zurückschießen will, aber das so elegant aussieht wie Jürgen Kohler einst beim Dribbling. Gerate ins Schwitzen. Ziemlich schnell sogar. Sage noch einer, Tischtennis sei nicht anstrengend. Mich strengt es nach der langen Pause an wie ein Marathonlauf mit Mundschutz. Kenne Marathon allerdings nur aus dem Fernsehen. Auf dem Sofa. Ohne Mundschutz.
Wolfgang sieht nach einer halben Stunde Training noch so frisch wie ein Politiker in einer Talkshow aus. Ich könnte in meinen Schweiß baden. Am Ende noch ein paar Gewinnsätze. Gewinne an Erfahrung, noch mehr Schweiß und der Erkenntnis, dass meine Aufschläge irgendwann mal besser waren. Zum Abschluss noch die Platte reinigen. Der Reiniger erinnert mich dufttechnisch an irgendeinen osteuropäischen Kräuterschnaps, den mir mal ein Kumpel geschenkt hat, vermutlich um die Aspirin-Wirtschaft anzukurbeln. Das fiese Zeugs sollte alle Viren dieser Welt und ein paar wichtige Geruchsnerven locker abtöten. Die nächsten Spieler warten schon. Die Trainingsplätze sind heiß begehrt.
Streife mein Piraten-Gauner-Outfit über, schwinge mich aufs Rad. Auf zu den Goldreserven der Volksbank.

CH schreibt am 18.06.2020 21:21:01:  Jetzt habe ich doch tatsächlich kurz den "Gefällt mir"-Button gesucht ;-) Schöner Bericht, Maradona!
fs schreibt am 19.06.2020 11:30:40:  Aaaaaarrrr ;)
kommentar


14.06.2020 | Endlich ist es soweit...

(wo)  ab dem 16.6.2020 findet dienstags und donnerstags in unserer Halle wieder Training für vorangemeldete Vereinsmitglieder statt.
Für alle anderen gilt bis auf Weiteres noch: "wir müssen leider draußen bleiben"

kommentar


02.06.2020 | Willkommen Theresa; Tschüss Lisa und Nahom...

(vo)  Nach Ende der Wechselfrist freuen wir uns auf Theresa, die aus Langgöns kommend unsere Damen unterstützen wird. Dabei viel Erfolg und auch eine Menge Spaß. Im "Gegenzug" geht Lisa künftig für den TSV Langgöns auf Punktejagd. Auch von Nahom müssen wir uns leider schon wieder verabschieden. Er hat sich dem Post SV Giessen angeschlossen und wird künftig in der Verbandsliga zum Einsatz kommen. Vielen Dank Euch beiden und alles Gute bei den neuen Vereinen!!

HW schreibt am 03.06.2020 01:50:05:  Upps, schon wieder die Wechselfrist verpaßt. Nach TJ Stolni Tenis Krupka, TuS 09 Oer-Erkenschwick, DJK Siegen und TSV 05 Treis/Lda. , muß ich meinen sportlichen Niedergang beim GWG ausleben 🤔
lt schreibt am 03.06.2020 09:30:15:  danke Volker=) war eine schöne und auch lustige Zeit mit euch beim GWG.. man sieht sich bestimmt nochmal wieder...
kommentar


22.05.2020 | Training - Wie geht es weiter...?
für uns am Montag jedenfalls noch nicht....

(wo)  Während die meisten Vereine nach Vorlage des Konzeptes bzw. der Aktualisierung bereits am Montag oder Dienstag mit dem Training beginnen können, arbeitet die Stadt noch an der Nutzbarkeit von 6 Turnhallen, zu denen auch die Turnhalle1 der RHS gehört....Deshalb haben wir trotz Vorlage des Konzepts leider noch kein grünes Licht...
Hinweis:
Bitte denkt daran, dass eine Teilnahme am Training nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist. Die Einzelheiten findet ihr in der mail an alle vom 17.5.2020. "Offenes Training" findet nicht statt.

Quelle:
https://www.giessen.de/Kurzmen%C3%BC/Startseite/St%C3%A4dtische-Sporthallen-ab-Montag-wieder-offen.php?object=tx,2874.5&ModID=7&FID=2874.3780.1

Stadt Gießen/20.05.2020

"Städtische Sporthallen ab Montag wieder offen

Ab kommenden Montag (25.5.2020) sind fast alle Gießener Sportstätten (Hallen und Außensportanlagen wie Fußballplätze, Leichtathletikanlagen, Baseball-Field, …) wieder für den Trainingsbetrieb der Vereine geöffnet.

Einschränkungen gibt es nur bei einer Doppelbelegung von Halle- und Bühnenfläche, da ein zeitgleiche Parallelnutzung nicht möglich ist. Die meisten Vereine in den städtischen Sportstätten können aber wieder loslegen. Auch der Zugang zum Kunstrasen-Fußballplatz „An der Volkshalle“ ist für den Trainingsbetrieb ab sofort wieder für die Sportvereine geöffnet, inklusive Zugang zur WC-Anlage im Funktionsgebäude.

Voraussetzung für all das aber ist: Jeder Verein, der städtische Sportanlagen wieder nutzen will, muss dem städtischen Sportamt ein entsprechendes Hygiene-Konzept vorlegen. Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz freut sich darüber, dass die meisten Vereine in der letzten Woche bereits tätig geworden sind und damit sehr schnell dazu beigetragen haben, dass Sport im Verein unter Corona-Bedingungen wieder möglich ist: „Es hat uns sehr positiv überrascht, wie schnell und konstruktiv die Vereine zusammen mit unserem Sportamt daran gearbeitet haben, die Voraussetzungen für Sport zu schaffen. Ich bin sicher, das wird alle Mitglieder freuen. Viele haben den Sport schmerzlich vermisst, wie schön, dass er wenigstens jetzt teilweise in den Alltag zurückkehren kann.“ Die OB appellierte dabei an alle Sportler/innen: „Achten Sie dabei immer selbst auf Abstand und Hygiene. Wir müssen weiter achtsam sein.“

Die Voraussetzung zur sportlichen Nutzung der Hallen und Plätze hat die entsprechende Landesverordnung und jüngst eine genauere Verordnung des Landkreises Gießen nochmals präzisiert. In einem 20-Punkte-Programm hat das Gießener Sportamt zusammengefasst, was Vereine dafür tun müssen, um ihre Sportler/innen vor Ansteckung zu schützen. Das Papier ist als Grundlage für die Erarbeitung der Hygiene-Konzepte allen Vereinen zur Verfügung gestellt worden. Die daraus resultierenden Maßnahmen müssen dem Sportamt übermittelt werden, damit dieses die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ermöglichen kann. OB Grabe-Bolz dazu klarstellend: „Den sicheren Trainingsbetrieb unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen, bleibt dabei aber in der Verantwortung jedes Vereins und jedes Sportlers selbst. Wir genehmigen keine Hygienekonzepte, sondern beraten bei der Erstellung.“

Geregelt sein muss u.a., dass stets - auch beim Training - ein ausreichend großer Abstand von 2 Metern gehalten wird. Training muss also (körper-)kontaktfrei stattfinden. Es dürfen keine Simulationen von Wettkämpfen bzw. Spielsituationen stattfinden. Sportgeräte sind in der Regel von den Vereinen zu stellen, ggf. notwendige Reinigungen/Desinfektionen sind zu verantworten. Gemeinschaftlich genutzte Sportgeräte (z.B. Matten, Bänke etc.) sind nach der Nutzung durch die Sportgruppe zu reinigen bzw. zu desinfizieren. Umkleidekabinen, Dusch- und Waschräume dürfen nicht genutzt werden. Sportler/innen müssen also in Sportkleidung zum Training kommen.

Die Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen ist nicht möglich, Zuschauer/innen sind nicht zugelassen. Zwischen den einzelnen (Vereins-) Sportgruppen soll zudem kein Kontakt entstehen. Die Vereine sind auch verpflichtet, Anwesenheitslisten zu führen, die im Bedarfsfall dem Gesundheitsamt zur Nachverfolgung der Infektionskette vorgelegt werden müssen.

„Wir haben uns bemüht, die Sportstätten schnellstmöglich wieder für die Sportgruppen zugänglich zu machen. Wir bitten aber auch um ein wenig Geduld, sollte es im Einzelfall noch einige Tage dauern“, so die OB abschließend."

kommentar


10.05.2020 | Welcher Sport öffnet wann und wie?

(wo)  Quelle: FAZ, Aktualisiert am 09.05.2020-12:10
https://www.faz.net/aktuell/sport/rhein-main-sport/corona-krise-in-hessen-welcher-sport-oeffnet-wann-und-wie-16761372-p2.html

"... • Tischtennis
Tischtennis gilt als kontaktfrei. Und deshalb rechnet Andreas Hain damit, dass die Tischtennisspieler das Training schon in den kommenden Tagen wiederaufnehmen werden. „Wir sind heute mit dem Schutz- und Handlungskonzept fertig geworden“, sagte der Präsident des Hessischen Tischtennis-Verbandes (HTTV) am Freitag dieser Zeitung. Dieses bekämen die Vereine nun an die Hand, um damit zu ihren jeweiligen Hallenbetreibern zu gehen und die erforderliche Erlaubnis zu erhalten. „Hygiene, Desinfektion und Sicherheitsabstand“ seien die drei Schlagwörter, sagt Hain.
Der erforderliche Mindestabstand soll in den Spielstätten dadurch eingehalten werden, dass geplant ist, jeweils einen Tisch auf 50 Quadratmeter zu stellen. In der Halle sollen sich je nach Größe nur eine bestimmte Anzahl von Spielern aufhalten dürfen. Doppel oder Mixed können aktuell nicht gespielt werden. „Wir planen ein Spielsystem für die Runde ohne Doppel“, sagt Hain. Wettkämpfe sind vorerst aber nicht gestattet. Jeder Verein muss einen sogenannten Corona-Beauftragten ernennen. Vom HTTV werden die Klubs Checklisten, Flyer und Plakate erhalten, die sie bei der Umsetzung der Richtlinien unterstützen sollen..."

dp schreibt am 10.05.2020 17:34:41:  na, das klingt ja spannend
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.