GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
01.04.2019 Herren III (mit freundlicher Unterstützung von JanaR) erkämpfen sich ein 9:7 in Staufenberg  (2)
01.04.2019 Ab sofort Training und Spiele in der Osthalle!!  (4)
31.03.2019 Vorletzte Spielwoche 
31.03.2019 Odenhausen/Lda. - GWG 1 9:3  (1)
31.03.2019 Arzell beim 8:0 weiter auf sicherem Meisterkurs 
29.03.2019 Heute keine Wiederholung der Vorrunden Überraschung 
29.03.2019 2:8 in Trais-Horloff gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter  (3)
30.03.2019 Herren III schlagen sich wacker in Wißmar - am Ende heisst es 6:9 
29.03.2019 Herren IV verteidigt Tabellenführung mit 9:3 gg. krankheitsgeschwächtes Odenhausen  (2)
27.03.2019 Nur 1:9 gegen Klein-Linden III  (5)


01.04.2019 | Herren III (mit freundlicher Unterstützung von JanaR) erkämpfen sich ein 9:7 in Staufenberg

(se)  Stephan (2x), Udo (2x), Martin (2x), David (1x) und Udo/Basti als D1 (2x) punkten für GWG.

Mit der Hoffnung auf den ersten Sieg der Rückrunden traten wir heute mit JanaR und Martin, dafür ohne Julian und Carsten in Staufenberg an. Tatkräftig unterstützt wurden wir dabei von Herbert, der seine geforderten 5€ Eintritt glaube ich doch noch nicht gezahlt hat.

Dass Udo/Basti nach den erfolgreichen letzten Wochen wieder das D1 stellten, sollte sich als gute Entscheidung herausstellen und auch im ersten Doppel konnten sie 3:1 gegen Junker/Rehrmann punkten. Stephan/Martin und David/JanaR leider ohne Erfolg und Glück 2:3 bzw. 1:3.

Vorne Basti klar 0:3 gegen Baier unterlegen, Stephan nebenan stark 3:0 gegen "ich spiel' Rückhand aus der Vorhand"-Schneider. David mit gutem Spiel gegen Junker, der packte allerdings ein paar Überraschungsangriffe mit der kurzen Noppe im fünften Satz aus - 2:3. Udo heute super stark - 3:0 gegen Rehrmann. Hinten machte es Martin unnötig eng, holte aber den Punkt gegen Hels (3:0). JanaR kam leider mit dem Schnitt von Amend nicht ganz so gut klar, kämpfte aber bis zum Schluss (0:3).

Stephan auch gegen Baier souverän mit 3:0, basti mit etwas mehr Chancen, letztendlich aber auch gegen Schneider unterlegen mit 1:3. Udo punktet auch gegen Junker weiter und auch David gibt bis zum Ende alles (3:0 und 3:1). Martin wollte wieder sein Spiel in die Länge ziehen, konnte es aber dann schon in 4 Sätzen beenden.

Kurz rechnen: 6:8 - noch alles möglich.

JanaR kämpfte gegen Hels um jeden Punkt, nebenan machte sich das Abschlussdoppel bereit. In einem sehr engen Spiel von JanaR (-9, -10, 10, -5) musste sie leider am Ende zum Sieg gratulieren. Sie konnte allerdings auch Udo/Basti zum Sieg gratulieren, die nach 2:0 Führung zwar noch in den fünften mussten, hier konnten sie allerdings klar zu 4 gewinnen und somit den ersten Sieg der Rückrunde im vorletzten Spiel feiern!

Zusammengefasst ist zu sagen, dass sich die Mannschaft super ergänzt und viele knappe Spiele in den letzten Wochen dabei waren. Nicht auszudenken, wenn Julian in der Rückrunde mehr Spiele gemacht hätte. Er wird uns im letzten Spiel gegen Langgöns nochmal unterstützen und wir wollen natürlich die Runde mit noch einem Sieg beenden!


P.S. Ohne die Jacke von JanaR, wäre Herbert heute wohlmöglich nicht mehr unter uns, da in Staufenberg teilweise Temperaturen früherer GWG-Zeiten herrschten. Dafür sind dann wohl mindestens die 5€ Eintritt nachträglich für die Mannschaftskasse fällig!

vo schreibt am 03.04.2019 08:08:04:  da stellt sich mir die allesentscheidende Frage: Wie soll denn Herbert Jana`s Jacke passen??
HW schreibt am 03.04.2019 16:01:03:  Normalerweise trage ich Größe 38, aber Jana's 36-er Jacke fiel etwas größer aus, sie saß wie eine zweite Haut...
kommentar


01.04.2019 | Ab sofort Training und Spiele in der Osthalle!!

(vo)  Es war abzusehen: 9 Teams, nur 4-5 Trainingstage...der Asterdom ist einfach zu klein geworden. Da hatte auch das Sportamt (überraschenderweise) ein Einsehen. Ab sofort übersiedeln wir in die Osthalle. Der Umzug soll schon heute Abend direkt nach dem Spiel der 6. Mannschaft stattfinden. Da heute der Tabellenführer gastiert, sollten wir mit dem Abbau der Tische und Beladung der von der Stadt bereitgestellten Umzugswagen gg. 21.30 beginnen können. Wenn wir den Umzug heute noch schaffen, steht dem 1. Training morgen ab 18.30 in Giessens "Gudd Stubb" nichts im Wege...Also, wer kann, heute bitte mithelfen.....

JF schreibt am 01.04.2019 11:14:52:  :-P
HW schreibt am 01.04.2019 15:05:43:  Hilfe !!! Bekomme ich einen neuen Schlüssel ??? Bleibt mein Dienstag ??? Bei so plötzlichen Ereignissen bekomme ich Panikattacken !!!
ax schreibt am 01.04.2019 15:54:06:  Die TTR-Punkte müssen auch mit umgezogen werden! Jeder Punkt einzeln und nichts durcheinanderbringen!
HW schreibt am 01.04.2019 20:13:48:  Da muß ich ja nicht lange umziehen, Axel...
kommentar


31.03.2019 | Vorletzte Spielwoche

(vo)  Mit nur sechs Begegnungen geht es in die vorletzte Spielrunde, bevor übernächste Woche dann mit 10 (!) Spielen das große Finale 18/19 eingeläutet wird.
Nach der starken Vorstellung in Wißmar sollten Herren 3 am M O N T A G in Staufenberg den letzten nötigen Punkt zum Klassenerhalt holen. Herren 6 haben die Ehre den Post SV II und damit eine verkappte Bezirksklassentruppe zu empfangen (Einzelbilanz der ersten 5 : stolze 88:2 !!, Durchschnitts-TTR Wert: 1520). Am D O N N E R S T A G spielen Herren 4 gg. Lehnheim und könnten mit einem Sieg den Aufstieg und auch die Meisterschaft feiern. Am F R E I T A G sollten Herren 5 gg. den Absteiger Staufenberg III einen Pflichtsieg landen. Ein überaus wichtiges Spiel dann noch am S A M S T A G, wenn Herren 1 im Abstiegsduell bei der TTG Eberstadt-Muschenheim antreten müssen.

kommentar


31.03.2019 | Odenhausen/Lda. - GWG 1 9:3

(vo) 

vo schreibt am 01.04.2019 16:21:26:  So sollten Berichte sein...Kurz gefasst und dennoch informativ....
kommentar


31.03.2019 | Arzell beim 8:0 weiter auf sicherem Meisterkurs

(wo)  Nur die Fahrt gestaltete sich eher zäh...

das Spiel wickelten Gabi, Jana, Nina und Jana eher zügig ab.

kommentar


29.03.2019 | Heute keine Wiederholung der Vorrunden Überraschung

(jf)  TSV Allendorf wird seiner Favoritenrolle gerecht und holt ein klares 9:4 - die 5. hat sich aber tapfer gewehrt, was einige knappe Spiele belegen

Nach einigem Hin und Her und der Suche nach Ersatzspielern im Vorfeld, was Kapitän Jens einige graue Haare brachte, ging Grün-Weiß 5 mit Jens, Conny, Martin, Felix, Volker und Dezheng an den Start.
Allendorf in Bestbesetzung mit Blahowetz, Freund, Huf, Engel, Schwarz und Michel.
Damit war klar das Allendorf sich nicht wieder die Butter vom Brot nehmen lassen wollte und weiter ein Wörtchen im Aufstiegsrennen mitreden will.
Die Doppel versprachen Hoffnung auf ein enges und spannendes Spiel, Jens/Martin gegen Huf/Engel knapp mit 2:3 im Nachsehen. Dafür unser neuformiertes D2 mit Conny und Dezheng bärenstark 3:2 gegen D1 der Gäste, Blahowetz/Freund.
Felix/Volker leider dann klar 1:3 gegen Schwarz/Michel
In der ersten Einzelrunde gab es für Jens gegen Freund nix zu holen, reichlich "Un"Freund"lich" gab es ein 0:3 ohne Gnade und jede Chance.
Conny recht unglücklich 1:3 gegen Blahowetz, das Spiel war knapper als es das Ergebnis sagt.
Martin dann wieder gewohnt stark mit 3:2 gegen Engel. Wir blieben dran.
Felix dann 1:3 gegen Huf, da war mehr drin.
Volker mit klarem 3:1 gegen Michel, stark gemacht und Dezheng ebenfalls 3:1 gegen Schwarz, nur noch 4:5.
Hoffnung keimte auf und Allendorf traten Schweißperlen auf die Stirn.
Jens wollte es jetzt gegen Blahwetz besser machen, aber außer gutem Spiel mit knappen Sätzen nix zu holen.
Conny machte es besser gegen Freund, doch seine Aufholjagd blieb unbelohnt, Freund beendete den Satz mit einem Netzroller zum 12:10, 3:1.
Am Nebentisch Martin mit gutem Spiel gegen Huf, aber trotzdem ging alle Sätze knapp weg, 0:3
Alle Hoffnung auf eine Wende lagen nun auf Felix, der Start gegen Engel vielversprechend, 8:3 Führung, doch 10:12.
Erneute Führung im 2. wieder 8:4, wieder 10:12 - das waren dann wohl die Nerven, der dritte dann klar 7:11.
Ende aus, Micky Maus, das war es dann. Heute kein glückliches Ende für Grün-Weiß, keine Schützenhilfe für unsere 4.
Nächstes und letztes Heimspiel, nächsten Freitag gegen Staufenberg.
Schönes WE

kommentar


29.03.2019 | 2:8 in Trais-Horloff gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter

(wo)  Wir waren keineswegs nur Kanonenfutter, vielmehr entwickelte sich durchaus ein ganz munteres Spielchen..

Nina/Wolfgang dem Doppel Gebr. Münch unterlegen während JanaB/Thomas gegen Raab/Neudert eigentlich was drin hatten.

Im vorderen Paarkreuz behielt Wolfgang im Spitzenspiel gegen Michael Münch (1447 bei Bilanz 31:1) mit 3:1 die Oberhand und Nina verlor -9 im 4ten nach packendem Spiel gegen Moritz Münch, dessen Bilanz bisher bei 28:3 lag. Thomas hatte gegen Raab auch mehr drin als das 1:3, wollte aber zeitweise noch zu schnell zu viel. Jana fand die Langnoppen von Frau Neudert nicht wirklich prickelnd und schlug sich dafür noch recht achtbar.
Im zweiten Durchgang brachte Nina auch Michel Münch richtig in Bedrängnis und dürfte sich heute wohl allen Respekt beider Brüder verdient haben. Wolfgang fehlte gegen Moritz Münch in den beiden ersten Sätzen bei - 11 und -9 das Quäntchen Glück. Trotz anschließendem Ausgleich reichte es dann im 5ten leider nicht mehr zum Sieg. Thomas holte jetzt gegen Neudert unseren zweiten Punkt und Jana spielte zeitgleich gegen Raab richtig gut. Beim -6, 9, -10, 9 und -9 war unser dritter Punkt denn auch zum Greifen nah.
Uns hats richtig Spaß gemacht und unserern Gegnern wohl auch.
Gute Nacht!

Gast 'Daniel Sch' schreibt am 30.03.2019 03:00:17:  Waren wirklich sehr enge und spannende Spiele. Es war mir eine Ehre Jana/Euch coachen zu dürfen :)
JF schreibt am 30.03.2019 09:20:29:  Glückwunsch Wolfgang :-)
jb schreibt am 30.03.2019 14:10:54:  Vielen Dank dafür, Daniel! :)
kommentar


30.03.2019 | Herren III schlagen sich wacker in Wißmar - am Ende heisst es 6:9

(se)  Ohne Julian, Stephan, Carsten und Martin ging es nach Wißmar. Herbert, Jakub und Markus halfen aus, Dankeschön!

Auch Wißmar konnte nicht komplett antreten, musste aber sicherlich nicht so viele Leute wie ich antexten, um eine Mannschaft zusammen zu bekommen.

Erwartet wurde ein 0:9, dafür haben wir uns gut geschlagen.

Nach den Doppeln hieß es 2:1 GWG durch 3:2 Siege von David/Markus gg Kreiling/Kreiling (!) und Basti/Udo gg Müller/Mattern. Herbert/Jakub hatten leider 1:3 das Nachsehen.
Vorne zwei Siege von GWG - Udo 3:0 gg Kreiling sr. und Basti 3:1 gg Müller. In der Mitte leider keine Punkte: Herbert 1:3 gg Keiber und David 0:3 gg Kreiling jr.
Hinten lief es für uns ausgeglichen. Markus 1:3 und Jakub 3:1. Vorne leider keine Punkte nach zwei knappen Spielen. Udo 0:3 gg Müller und Basti 2:3 gg Kreiling sr. Auch Herbert ist gegen Kreiling jr. ohne Chance - 1:3. David gegen Keiber mit schönen Ballwechseln, aber leider auch 1:3. Jakub holt gg Salgado ein 3:0 und Markus kann Mattern (Doppel-Noppe) den ersten Satz abkämpfen, muss dann aber leider abreißen lassen zum 1:3 und 6:9.

Alles in allem eine gute Teamvorstellung mit netten Gastgebern. Jetzt folgen noch die beiden letzten Spiele gegen Staufenberg und Langgöns, da sollte hoffentlich ein Pünktchen zum Klassenerhalt zu holen sein.

kommentar


29.03.2019 | Herren IV verteidigt Tabellenführung mit 9:3 gg. krankheitsgeschwächtes Odenhausen

(td)  .../Lumda - II

GIESSEN. Ja, wenn Odenhausen komplett gewesen wäre, wäre das eine enge Kiste geworden - denn die individuellen Qualitäten der nominellen 1 - 6 beider Mannschaften hätten ein knappes Spiel erwarten lassen.
Aber - genug Konjunktive:
Odenhausen war krankheitsbedingt nur zu fünft und konnte das Spiel aufgrund von 2 Doppelsiegen, der Niederlage von J. Pitsch gg. Martin und dem 3:1-Sieg von M. Haupt gg. Tilman bis zum 2:3 offen gestalten.
Dann rollte der grün-weiße Express mit Siegen von Herbert, Jakub, Detlev (heute hauptsächlich für die Getränke zuständig), Volker (vielen Dank!), Martin, Tilman (ein Sieg, ein Sieg - auch durch die geniale Auszeit von Martin...) und Herbert zum 9:3 Endstand.
Nächste Woche kommt Lehnheim!

vo schreibt am 29.03.2019 08:10:49:  als direkter Zeuge dieses Spiels mal ein Sonderlob an Martin....Klasse-Vorstellung da vorne.... :-)
JF schreibt am 29.03.2019 09:49:05:  Glückwunsch!! muss man auch erstmal gewinnen, wir haben auch schon mal gegen Fünf verloren :-O
kommentar


27.03.2019 | Nur 1:9 gegen Klein-Linden III

(ax)  Wir waren komplett, KL hatte zweimal Ersatz

Nur Thomas|Fabi hatten gegen Sänger|Eschenburg ein knappes Match (2:3, 10:12), die anderen Doppel gingen glatt weg.
Dirk hatte wieder zwei knappe Spiele, dabei gelang ihm sogar ein Satz zu Null (2:3 gegen Sänger). Thomas als Schiedsrichter musste aber nicht eingreifen.
Axel gelang der Ehrenpunkt gegen Lepére.
Jetzt bleibt nur noch das Spiel gegen Staufenberg um wenigstens einmal in der Rückrunde zu punkten. Heuchelheim im letzten Match dürfte zu schwierig werden.

vo schreibt am 28.03.2019 15:00:11:  wenn ihr gg. Staufenberg punktet, steigen die vlt. wirklich mit all ihren drei Mannschaften ab.....bitter....
HW schreibt am 28.03.2019 15:08:04:  Tja lieber Volker, wir befinden uns hier im semiprofessionellen Sport-Wettbewerb mit reinen Amateuren, also keine Tränen, keine Gefangenen !...
vo schreibt am 28.03.2019 16:11:53:  stimmt; schade wäre es trotzdem für die Burgstädter...die hatten echte Personalsorgen...und drin bleiben würde dafür eine Mannschaft mit durchaus fragwürdiger Personalpolitik
DB schreibt am 28.03.2019 22:21:04:  Was hat unsere Erste jetzt damit zu tun?
TD schreibt am 29.03.2019 00:17:23:  Ja, ja, manche Sänger sind Vögel...
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.