GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
17.03.2020 Sportamt Gießen schließt mit sofortiger Wirkung die städtischen Hallen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb bis auf weiteres...  
14.03.2020 Aufgrund der aktuellen Entwicklung stellen wir das Training bis auf Weiteres ein. 
12.03.2020 Eilmeldung - Hessischer Tischtennis-Verband setzt kompletten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 aus   (3)
10.03.2020 3:9 Klatsche gegen Langgöns 
10.03.2020 Treffpunkt H 3 zum Spiel in Lich am 12.03. 19 h 35 min Glasfront Halle !  (5)
08.03.2020 Nur die Vierte tanzt aus der Reihe... 
08.03.2020 DPBL: Viel knapper ging's nicht beim 3:4  
07.03.2020 Büßfeld gewinnt 9:4 
05.03.2020 Herren 6 lassen Alten-Buseck 3 alt aussehen  (1)
04.03.2020 Dritte verliert am 03.03. zu Hause gegen Grüningen mit 4 : 9  (1)


17.03.2020 | Sportamt Gießen schließt mit sofortiger Wirkung die städtischen Hallen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb bis auf weiteres...

(wo) 

Von: Erben, Tobias
Gesendet: Dienstag, 17. März 2020 15:36
An: Sportamt
Betreff: Schließung der städtischen Hallen und Kunstrasensportplatz "An der Volkshalle"
Priorität: Hoch

Guten Tag,
aufgrund des Aufkommens von SARS-CoV-2 Infektionen in Hessen wurden bereits Maßnahmen der Landesregierung vorgenommen. Der Krisenstab der Universitätsstadt Gießen hat weitere Schritte veranlasst, über die wir unsere Gießener Sportvereine informieren möchten:
Schließung städtischer Hallen und Kunstrasen-Sportplatz „An der Volkshalle“

Wir alle müssen einen wichtigen Beitrag leisten, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Es gilt alle Mitbürger*innen zu schützen, insbesondere die gefährdeten Personengruppen. Nur mit diesen Einschränkungen des persönlichen Kontaktes können wir es schaffen, den Anstieg von Erkrankungen durch den Corona-Virus möglichst zu verlangsamen und somit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen.

Einzelne Gießener Sportvereine haben bereits in den letzten Tagen erklärt, dass sie den Empfehlungen ihrer Sportverbände gefolgt sind und den Trainingsbetrieb ausgesetzt haben.

Mit sofortiger Wirkung werden die städtischen Hallen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb bis auf weiteres geschlossen. Es handelt sich hierbei um die kommunalen Sporthallen, Turnhallen, Gymnastikhallen sowie Sporträume. Zudem haben wir den Zugang zum Kunstrasen-Sportplatz „An der Volkshalle“ inkl. Funktionsgebäude geschlossen. Wir appellieren an alle Gießener Sportvereine, den Sportbetrieb und das sonstige Vereinsleben ruhen zu lassen.

Wir verweisen auf die Berichterstattung der Tageszeitungen, Fernsehen/Radio sowie Internet zu den aktuellen Entwicklungen.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Tobias Erben
Sportamt

kommentar


14.03.2020 | Aufgrund der aktuellen Entwicklung stellen wir das Training bis auf Weiteres ein.

(wo)  Bleibt gesund!

kommentar


12.03.2020 | Eilmeldung - Hessischer Tischtennis-Verband setzt kompletten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 aus

(wo)  12.03.2020
"Autor: Dennis Erbe

Bereichsleiter und Vizepräsident Öffentlichkeitsarbeit

Das Präsidium hat sich am heutigen Donnerstag (12. März 2020) intensiv mit dem Thema Coronavirus und dessen Auswirkungen auf den Tischtennissport in Hessen beschäftigt. Dabei hat der HTTV entschieden, dass der gesamte Spielbetrieb, also auch alle Individualwettbewerbe mit sofortiger Wirkung, vorerst bis einschließlich 17. April 2020, ausgesetzt wird. Der HTTV kommt damit der Fürsorgepflicht für die Gesundheit gegenüber den Vereinen sowie deren Spielerinnen und Spielern nach. Darüber hinaus unterstützt er damit die behördlichen Bemühungen um mögliche Ansteckungen zu verhindern und die weitere Ausbreitung einzudämmen. „Das Präsidium trifft nach ausführlicher Diskussion eine klare Entscheidung, die aktuelle Situation birgt einfach zu viele Eventualitäten. Der Status ändert sich fast minütlich. Wir bitten alle um Verständnis, auch wenn es für Einige vielleicht schwer nachvollziehbar ist. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sind jedoch der Überzeugung, dass wir im Sinne aller Beteiligten die richtige Entscheidung getroffen haben. Die Lage wird natürlich täglich weiter beobachtet und dann werden wir schauen, ob Veranstaltungen nachgeholt werden können und ob der Spielbetrieb gegebenenfalls später zu Ende geführt werden kann. Das sollte unser Ziel sein“, so HTTV-Präsident Andreas Hain."

Informationen vom Deutschen Tischtennisbund finden sich hier:
https://www.tischtennis.de/news/update-regelungen-fuer-den-tischtennissport-zum-corona-virus.html

neu am 13.3.2020:
https://www.tischtennis.de/aktuelles/dttb.html
....in der kommenden Woche werden DTTB, Verbände und die zuständigen Gremien gemeinsam versuchen, eine bundeseinheitliche Regelung über die Folgewirkungen zu entwickeln, etwa die Entscheidung über eine Verschiebung von Wettkämpfen, deren Streichung sowie Auf- und Abstiegsregelungen.

(wo) 12.03.2020, 16.30
Den Trainingsbetrieb führen wir vorerst noch weiter.

Zum Schutz aller Trainingsteilnehmer bitten wir darum, insbesondere beim Vorliegen folgender Anzeichen

Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen,
trockener Husten und Halskratzen,
Schnupfen und Abgeschlagenheit,
Atemprobleme,
Schüttelfrost,
in manchen Fällen Übelkeit und Durchfall.

generell auf eine Teilnahme am Training zu verzichten! Gleiches gilt für Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet gemäß Robert-Koch-Institut aufgehalten haben.

Da es derzeit keinen wirksamen Schutz durch Medikamente vor und nach einer Infektion gibt, erfolgt die Teilnahme am Training ausschließlich in eigener Verantwortung.

Rund vier von fünf Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus verlaufen nach aktuellem Kenntnisstand mild. Das bedeutet aber auch: Einem von fünf Erkrankten droht ein schwerer Krankheitsverlauf, meist kommt es zu einer Lungenentzündung, in manchen Fällen führt Covid-19 zum Tod. Verlässliche Zahlen über die Sterberate gibt es noch nicht.

Das Risko für einen schweren Krankheitsverlauf steigt ab einem Alter von 50 Jahren stetig an. Ebenfalls besonders gefährdet sind Menschen, deren Körper durch eine Grunderkrankung geschwächt ist, etwa eine Herzkreislauferkrankung, Diabetes, Bluthochdruck, eine Erkrankung des Atmungssystem oder Krebs.
Bei ihnen scheint Covid-19 unabhängig vom Alter häufig schwer zu verlaufen.
Kommt mehreres zusammen, haben also ältere Menschen eine Grunderkrankung oder Menschen mehrere chronische Krankheiten, ist das Risiko statistisch gesehen noch höher.

In dieser Situation muss jeder unter Berücksichtigung seiner eigenen Situation selbst entscheiden, welches Risiko er eingehen will.

tm schreibt am 12.03.2020 14:17:53:  :( Der Trainingsbetrieb bleibt aber vorerst ohne Einschränkungen möglich?
vo schreibt am 12.03.2020 15:41:06:  Dazu schreiben wir noch was. Ich gehe aber stark davon aus dass das sportamt die giessener Hallen eh schliessen lässt. Stay tuned
wo schreibt am 12.03.2020 16:33:23:  es geht also erst mal noch weiter, s.o. Text....
kommentar


10.03.2020 | 3:9 Klatsche gegen Langgöns

(wo)  Am Wollen lags nicht, dass nur Patrick (2) und Udo punkten konnten

Wolfgang, Markus Nina und Joachim konnten nicht so wie sie wollten und das Doppel Patrick/Markus kam wenigstens noch in den 5. Satz. Ansonsten war drei mal schon nach dem 3. Satz sowie fünfmal nach dem 4. Satz Schluss und deswegen ist jetzt auch Schluss.
Auf bessere Zeiten...

kommentar


10.03.2020 | Treffpunkt H 3 zum Spiel in Lich am 12.03. 19 h 35 min Glasfront Halle !

(he)  Alle, die mit Herbert fahren, siehe oben. Spielbeginn 20 h 30.

Diese Form deshalb, da PATRICK bisher Tel. nicht erreichbar und auch keine Sprachnachricht möglich war.

wo schreibt am 10.03.2020 12:06:28:  schon mal whatsapp, sms oder patrickm@gwg-tt.de probiert...
HW schreibt am 10.03.2020 12:50:37:  Du verlangst recht viel von einem Huftier...
pa schreibt am 12.03.2020 08:46:45:  Eine Botschaft an das Huftier: Werde heute Abend am Treffpunkt sein. Gruß
HW schreibt am 12.03.2020 10:07:43:  👍
HW schreibt am 12.03.2020 17:02:44:  Wie erreiche ich bloß wieder Patrick, kaum hat er zugesagt, muß ich ihm wieder absagen. Ich bin verzweifelt...
kommentar


08.03.2020 | Nur die Vierte tanzt aus der Reihe...

(wo)  MONTAG: "nur Training....."
DIENSTAG empfängt die 5. den oberen Tabellennachbarn aus Langgöns (II) und
DONNERSTAG rockt unsere 6. als bislang beste Rückrundenmannschaft den Bär mit seiner 5. aus Klein-Linden, während die 3. zum Kellerduell in Lich (II) aufschlägt.
FREITAG reisen die beiden Zwoten, die Herren suchen den unteren Tabellennachbarn in Langgöns und die Damen den Tabellenvierten in Heuchelheim (3) heim.
SAMSTAG FIRST: die Damen empfangen um 16.00 den souveränen Tabellenführer aus Vockenrod und auch die Herren stehen um 18.30 beim Tabellendritten in Ruppertsburg vor einer schwierigen Aufgabe (guten Appetit auch beim Dessert!)

kommentar


08.03.2020 | DPBL: Viel knapper ging's nicht beim 3:4

(ni)  Über 2,5 Stunden gespielt, 15:15 Sätze und 9 Bälle weniger im Viertelfinale der Bezirkspokalendrunde gegen Großkrotzenburg...

Beide Mannschaften mussten auf ihre Nr. 1 verzichten, so dass ein ausgeglichenes Spiel zu erwarten war und so kam es auch. Wir mit der Aufstellung Gabi, Jana und Sabi und vorneweg: alle drei haben richtig gut gespielt und jede sich mit einem Sieg auch belohnt.

Jana machte den Anfang mit einer knappen 5-Satz-Niederlage gegen Niedenthal, wo es bei 2:1 und 9:7 im 4. auch für uns hätte laufen können. Gabi hatte zu kämpfen gegen Hoffmann, gewann aber mit 3:1. Gleiches Ergebnis für Sabi gegen Emrich, damit ging es mit einem 2: 1 ins Doppel. Hier fehlte Sabi und Nina ein Quäntchen Fortune , -8 im 5. und damit 2:2.

Weiter ging's im Einzel mit einem heiß umkämpften 5-Satz-Spiel zwischen Gabi und Niedenthal. Beim 5:1 im Entscheidungssatz sah es für uns gut aus, am Ende musste Gabi aber doch zum 9:11 gratulieren. Jana war ein bisschen schneller, mit 2 x 13:11 und 1 x 11:9 war's beim 3:1 zwar auch eng, aber dieses Mal wurde Jana für ein gutes Spiel endlich auch belohnt. Beim 3:3 musste das letzte Einzel die Entscheidung bringen. Sabi lieferte sich mit Hoffmann viele wirklich sehenswerte Ballwechsel, allerdings leider etwas zu oft mit dem besseren Ende für die Großkrotzenburgerin.

Glückwunsch an unsere Gastgeberinnen in Gießen (über heimische Unterstützung hätten wir uns übrigens sehr gefreut), die im Halbfinale der TTG Vogelsberg unterlagen, und die Pokalsiegerinnen der KSG Unterreichenbach.

kommentar


07.03.2020 | Büßfeld gewinnt 9:4

(ax)  Nahom überragend

Ohne Julian (dafür Franco, danke) kam es in gut besuchter Halle zum dann doch nicht so spannenden Match gegen Büßfeld.
Im Doppel blieben Nahom|Fabi weiter ungeschlagen (3:0), unseren anderen Paarungen blieb der Erfolg trotz eifrigem Bemühen aber verwehrt (1:3 und 2:3).
Nahom brachte das Kunststück fertig und ließ Habermehl und Schönfelder nicht einen einzigen Satz!
David gelang noch ein schöner Sieg gegen Krok (3:0). Gegen den hatte Dirk auch Chancen, verlor aber dann doch knapp im 5. Die restlichen Spiele mussten wir aber mehr oder weniger klar abgegeben.
Am nächsten Samstag geht es nach Ruppertsburg, mal sehen.

kommentar


05.03.2020 | Herren 6 lassen Alten-Buseck 3 alt aussehen

(tm)  Die nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste mussten ihre Heimreise mit einer deutlichen 0:10 Niederlage im Gepäck antreten.

Ohne deren Nummern 1 bis 3 gegen GWG 6 in Stammbesetzung zeichnete sich bereits in den Doppeln ab, in welche Richtung das Pendel ausschlagen wird.
Thomas/Joachim wie immer souverän 3:0 (gg. Wagner/Gerten)
Tim/Jürgen gaben zumindest den ersten Satz (gg. Wattenbach/Noll) ab.
In den Einzeln folgten dann mit zwei Ausnahmen jeweils deutliche 3:0 Erfolge!
Die Ausnahmen: Tim sicherte sich mit einem sehr guten 5. Satz (11:1) den Sieg in einem zuvor ausgeglichenen Spiel gg. Wagner und auch Joachim konnte seinen 5. Satz gg. eine zwischendurch auftrumpfende Gerten deutlich gewinnen (11:3).
Nächste Woche, gleicher Ort und gleiche Uhrzeit gehts dann gegen Klein-Linden 5 - da erwarten wir dann ein deutlich engeres Spiel.

HW schreibt am 06.03.2020 14:36:48:  Jetzt wird's spannend, Platz 4 und noch 5 Spiele zu absolvieren, nur 1 Spiel gegen einen Klassenhöheren. Gratulation. Gewohnt hohes Berichtsniveau...
kommentar


04.03.2020 | Dritte verliert am 03.03. zu Hause gegen Grüningen mit 4 : 9

(he)  H3 festigt Abstiegsplatz

Doppel 1 bis 3 und A1,A2 mit nur insgesamt 2 erfolgreichen Sätzen absolviert. Stand: 0 : 5 .

Dann kam ´Er`, der Fünfsatzmann, und entschied den Fünften für sich. Bettina unterlag in 3 knappen Sätzen. 1 : 6 .

Lukas gab 1 : 3 ab und auch Conny kann 5 Sätze erfolgreich. 2 : 7 .

Jetzt zum Höhepunkt des Abends: Franco gewinnt mit 3 : 1 recht überzeugend, getoppt jedoch von Udo, der Nau mit 3 : 0 keine reellen Möglichkeiten gab. Wie Udo aus der Halbdistanz die Angriffsbälle, Vorhand wie Rückhand, schulbuchmäßig zaubert, ist immer wieder beeindruckend. 4 : 7 .

Fünfsatzmann Herbert blieb seiner Taktik treu, irrtümlich überließ er jedoch den Fünften seinem Gegenspieler. Bettina wieder in 3 knappen Sätzen nicht gewonnen. Endstand : 4 : 9 .

Fazit des Abends aus der Sicht des Verfassers:
1. die Population der Gartenstraße wächst an,
2. es gibt einen Herzwurm,
3. Patrick hat keine Angst.

Stunde 18 nach Spielende

Gast 'Marcus W aus E' schreibt am 05.03.2020 23:31:52:  Wann hat die Dritte mit 4:9 zu Hause gegen Grüningen verloren?
kommentar
<< neuer | älter >>



Wichtig

14.03.2020 Aufgrund der aktuellen Entwicklung stellen wir das Training bis auf Weiteres ein.

Bleibt gesund!

Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.