GWG   

Überblick   << neuer | älter >>
09.11.2019 Gabriele Jung, die Angstgegnerin von Joana Planz  (1)
08.11.2019 Nach 3 1/2 Stunden Spielzeit reichte es dann doch nur zum 5:9 gegen Langgöns 
07.11.2019 Vierte wehrt sich tapfer beim knappen 7:9 gg. Frankenbach  (1)
07.11.2019 Nur 2 grün-weiße Damen waren beim 2:8 gegen Heuchelheim 3 dann doch zu wenig   (1)
07.11.2019 5:5 gegen Langgöns III  (3)
06.11.2019 Herren 3 unterliegen Lich 2 knapp mit 6:9  (8)
05.11.2019 Mit einem knappen 4:2 gegen Freienseen haben sich die Herren 5 jetzt unter die letzten vier im Pokal gespielt.  (3)
05.11.2019 5:5 in Kleinlinden   (1)
04.11.2019 3:7 in Krumbach  (1)
04.11.2019 Die Richtung zeigt nach unten  (1)


09.11.2019 | Gabriele Jung, die Angstgegnerin von Joana Planz

(sa)  Ein Spiel ohne große Überraschungen

In die kleinste Halle der Liga ging es heute für unsere Damen I. Mit der Aufstellung Gabi, Jana R, Sabi und Nina kamen wir leider nicht über den Ehrenpunkt hinaus und mussten eine erwartete 8:1 Niederlage einstecken. Nina konnte krankheitsbedingt ihre Spiele leider nicht antreten, weswegen nur das Doppel Gabi/Jana an den Start ging und eine 1:3 Niederlage hinnehmen musste. In den Einzeln ging es nicht besser weiter. Lediglich Gabi konnte ihr Einzel gegen die Nummer 1 der Gegner im fünften Satz gewinnen.

Das Spiel wurde bei einem Sekt und genügend Schokolade noch ausgiebig besprochen, bevor es an die Heimreise ging.

Jetzt alle Kräfte sammeln für das wichtige Spiel gegen Marbach II am nächsten Samstag.

ni schreibt am 09.11.2019 20:20:53:  Joana ist auch die aktuelle Nr 1 der BL-Spielerrangliste, es war ein richtig starker Auftritt von Gabi! Aber auch Sabi's 5-Satz-Match gegen K. Planz konnte sich durchaus sehen lassen ;-)
kommentar


08.11.2019 | Nach 3 1/2 Stunden Spielzeit reichte es dann doch nur zum 5:9 gegen Langgöns

(wo)  Für Eberhard spielte Thomas (danke nochmals), ansonsten in gewohnter Auftstellung...

unser Erfolgsdoppel Dirk/Markus zeigte wieder Biss und stellte auf 5 im 5ten, die beiden anderen Doppel mit Udo/Wolfgang und Joachim/Thomas lagen am Ende darnieder, 1:2.

Udo wieder stark trotz -11 im 5ten gegen Brückel, Dirk mit einem nicht vollständig ausgereiften Konzept gegen Fernandez Salete, dann kam er erste Lichtblick, als Markus Schneider nur einen Satz überließ. Wolfgang gegen Murk beim -5, -15, 6, -14 nur 2ter Sieger, Thomas ebenfalls stark trotz -4 im 5ten gegen Nierichloh und Joachim siegreich in 3 Sätzen gegen Schwertfeger zum 3:6 zur Halbzeit.

Zunächst auch noch ein guter Start in die 2te Hälfte mit 12 für Dirk gegen Brückel und Udo mit 7 gegen Fernandez Salete, doch Wolfgang beim -8 gegen Schneider (natürlich alle drei im 5ten, das muss so sein) und Markus beim 0:3 gegen Murk zogen da leider nicht mit am gleichen Strang, 5:8 ...

und Joachim war wirklich gut unterwegs gegen Nierichloh, doch der traf nach dem Zwischenstand von 1:1 dann wirklich einfach alles. Da half es auch nicht mehr, dass Thomas sein 2tes Einzel gegen Schwertfeger bereits gewonnen hatte, Dirk/Markus durften zum Abschlussdoppel einfach nicht mehr ran.

Schade, eine Chance auf mehr vertan...

kommentar


07.11.2019 | Vierte wehrt sich tapfer beim knappen 7:9 gg. Frankenbach

(vo)  Wenn Frankenbach mit M.Weimer kommt, steht es nunmal bereits vor der Partie 0:3 oder 0:4. Zu stark ist der ehemalige 1800er und Oberligaspieler, der zudem auch durch sein Coaching einiges bewirkt.

Wir dieses Mal mit Dirk, vielen Dank fürs Aushelfen. Das Spiel begann mit dem ersten Doppelsieg von Volker/Jens und damit mit der ersten 1:0-Führung in dieser Saison. Weimer/Salvati konterten gg. Conni/Dezheng und auch Ruben/Dirk verloren leider gg. E.Weimer/Rink. Volker vorne gg. die Bezirksoberligaspielerin Herritsch mit starkem Spiel und 2:0-Satzführung, aber durch das gute Coaching von Weimer stellte die ihr Spiel komplett um und gewann noch 3:2. Conni chancenlos gg. Weimer, aber Jens nach starkem Auftritt mit 3:2 gg. Salvati. Ruben gg. Purrucker dagegen chancenlos. Hinten zwei feine Punkte durch Dezheng und Dirk und beim 4:5 zur Halbzeit sah es gar nicht sooo schlecht aus. Vorne aber leider wieder Fehlanzeige und nach Jens`s Niederlage gg. den gut aufgelegten Purrucker schien es beim 4:8 schnell vorbei zu sein. Aber Ruben (schmuckes 3:1 gg. Salvati) und erneut die hinten unbesiegten Dezheng und Dirk brachten tatsächlich noch das Schlußdoppel ins Rennen...aber was soll man gg. Weimer/Salvati ausrichten, wenn denn der eigentlich schwächere auch über sich hinauswächst?? So mussten dann Volker/Jens auch notgedrungen zum Sieg gratulieren. Eine starker Auftritt wurde heute nicht belohnt, wobei der knappe Gästesieg aber auch voll in Ordnung geht. Die Sätze jedenfalls waren mit 25:35 auch eindeutig auf Seiten der SpvvG. Ein langer Abend gg. nette Gäste war dann gg. 23.00 vorbei. Kalinichta

HW schreibt am 08.11.2019 01:32:49:  Knappe Niederlage, Top-Bericht...
kommentar


07.11.2019 | Nur 2 grün-weiße Damen waren beim 2:8 gegen Heuchelheim 3 dann doch zu wenig

(ni)  Jana und Lisa mussten leider immer noch ohne Annette und Nina auskommen, gaben sich deshalb aber keineswegs kampflos geschlagen.

Im Doppel lief es beim 1:3 eigentlich schon ganz gut und auch die leider nur 6 gespielten Einzel waren bei drei 5- und einem 4-Satzspiel durchaus umkämpft.

Lisa nahm der gegnerischen Nr. 1 Beyer (gut 200 Punkte mehr) immerhin den 1. Satz ab und auch der 2. ging nur knapp verloren. Ihre gute Form zeigte sie auch gegen Weiss, die beim spannenden 11:13 im 5. Satz leider knapp die Nase vorne.
Jana, ebenfalls gut drauf, machte es nach 2:0 gegen Hoxha noch mal spannend, brachte aber mit 11:8 im 5. das Spiel nach Hause. Gegen Beyer war die rechte Tischhälfte eindeutig die Winner-Seite, es stand ausgeglichen 2:2; auch hier musste der 5. die Entscheidung bringen. Jana zum Schluss wieder auf der guten Seite, nur war der Rückstand beim Wechsel schon zu groß - schade. Schadlos hielt sich unsere Jana dann aber wieder im letzten Einzel beim klaren 3:0 gegen Rinn - gut gemacht!

Echt Mist, dass ausgerechnet in der Woche mit 3 Spielen nur 2 gesunde Spielerinnen zur Verfügung stehen, aber ihr kämpft euch toll durch - Respekt! (auch vor den Herren 6, die zu zweit sogar ein Unentschieden schafften, Glückwunsch!)

HW schreibt am 08.11.2019 01:39:14:  Habe ich meiner flinken Feder zu verdanken, aber den gelungenen Bericht von Nina kann ich nicht unter den Tisch fallen lassen...
kommentar


07.11.2019 | 5:5 gegen Langgöns III

(to)  Herren VI holen zu zweit ein Unentschieden

Die beiden männlichen Stammkräfte der Herren VI (Tim & Thomas) mussten heute zu zweit gegen Langgöns III antreten. Die anderen vor der Runde eingeplanten männlichen Spieler stehen im Moment gar nicht bzw. nur sehr eingeschränkt zur Verfügung. Diesmal konnten wir aufgrund von Krankheiten und einem parallel stattfinden Spiel leider auch keine Unterstützung der Damen bekommen.

So lagen Tim und Thomas schon zu Beginn des Spiels aufgrund des fehlenden Spielers mit 0:3 zurück. Nachdem das Doppel gewonnen werden konnte, waren Tim und Thomas jeweils zweimal im Einzel erfolgreich. Nur gegen Schwertfeger aus Langgöns haben Tim (in 5 Sätzen) und Thomas (in 4 Sätzen) den Kürzeren gezogen. Aufgrund dieser Ausgangssituation kann das 5:5 Unentschieden als Erfolg gewertet werden.

ni schreibt am 07.11.2019 23:20:38:  das kann man durchaus so machen...
HW schreibt am 08.11.2019 01:06:31:  Ein beeindruckender Erfolg mit Zwei Mann. Immerhin ein Lebenszeichen von Nina oben, sie fehlt an 2 Ecken und Enden...
HW schreibt am 08.11.2019 01:20:20:  Apropos zum Spielbericht: Umfang verdoppelt, Lebendigkeit vervielfacht - so bleibt unsere Seite informativ und aktuell...🤓
kommentar


06.11.2019 | Herren 3 unterliegen Lich 2 knapp mit 6:9

(dp)  ... aber verkauften sich dabei ausgezeichnet.

Zum Duell der Kellergeister traten wir mit Volker und Conni für Martin und Detlev an - vielen Dank fürs Aushelfen!

Spannende Spiele wurden gewünscht und man sollte sie zu sehen bekommen.

In den Doppeln hatten David/Carsten wenig Probleme - 3:0 - und Sebastian/Lukas gute Chancen gegen Nummer 1 & 2 der Gäste - 1:3. Im Kampf der Doppel 3 fehlten Volker/Conni das letzte Quentchen Glück - 2:3 aus unserer Sicht.

Vorne zitterte sich David gegen lange Noppe zum Sieg und bot Geburtstagskind Sebastian eine tolle Show und ging mit 1:0 in Führung. Die nächsten Sätze waren alle hart umkämpft, gingen jedoch knapp an die Gäste - 1:3.

In der Mitte das nächste 5-Satz-Spiel: es wurde entweder geschupft oder mit voller Wucht gegen den Ball gedroschen - nur ein Carsten kennt nichts als Extreme! Leider mit dem besseren Ende für die Gäste - 2:3. Parallel blieb Lukas cool und kochte seinen Gegner mit 3:1 ab.

Hinten dann zog Volker alle Register, sein Gegner spielte jedoch wie entfesselt und traf in den entscheidenden Momenten jeden Ball - 1:3. Das nächste 5-Satz-Spiel ging diesmal mit besserem Ende für uns aus - Conni bezwang seinen Gegner mit 3:2.

Zur Halbzeit also 4:5 aus unserer Sicht. Hm.

Vorne freute sich David über das offene Spiel - 3:1 und konnte sich Sebastian leider kein Geburtstagsgeschenk machen - der Tanz mit der langen Noppe ging im Fünften verloren.

In der Mitte eine Achterbahn der Gefühle aber Carsten behielt die Ruhe und gewann 3:2. Lukas hatte währenddessen wenig Chancen - 0:3.

Hinten war dann leider auch nicht mehr viel drin - Volker musste mit 1:3 die Segel streichen und Conny trotz harten Kampfes seinem Gegner zum 3:0 gratulieren.

Somit ein 6:9, das hart umkämpft war aber auch zeigt, dass für die Zwote nächste Woche durchaus was drin sein könnte.

vo schreibt am 06.11.2019 08:16:44:  Das Spiel hat TTR-mäßig ja einiges geboten....Bei Lich Eise +20, Drewes +21, Weidner -27, bei uns David +16, Volker -20 :-(
JF schreibt am 06.11.2019 09:11:16:  schade Jungs, oder laut ausgesprochen "Scheisse" - ein Sieg wäre so wichtig gewesen, und dann so knapp.
vo schreibt am 06.11.2019 09:15:40:  ...stimmt: zum Beispiel Conni und ich 12:14 im 5. durch Fuchs....
HW schreibt am 06.11.2019 18:05:20:  Das Problem unserer H I bis III - immer mit Ersatzspielern - . Und Wolfgang sollte den obigen Bericht genau studieren. Form und Inhalt erlauben dem geneigten Leser den schnellen als auch ausführlichen Überblick des Geschehenen...
wo schreibt am 07.11.2019 08:17:22:  Ja HW, mit den Ersatzspielern gibt es keine Probleme, eher ohne...
vo schreibt am 07.11.2019 08:59:47:  Waldorf und Statler sind wieder am Start...köstlich :-)
wo schreibt am 07.11.2019 09:10:44:  Statler stimmt, aber Waldorf...?
ax schreibt am 07.11.2019 21:16:41:  Brauchen wir einen Ü60-Filter?
kommentar


05.11.2019 | Mit einem knappen 4:2 gegen Freienseen haben sich die Herren 5 jetzt unter die letzten vier im Pokal gespielt.

(wo)  Dirk (mit Markus im Doppel), Udo und Wolfgang (3748) bezwangen den Tabellenzweiten der Gruppe 2, der selbst ohne die Nr.1 gleichwohl mit einem deutlichen ttr-Vorsprung (3997) klar favorisiert war.

Nahezu ausnahmslos waren selbst die hart umkämpften 3-Satz Spiele äußerst knapp und bei 14:10 Sätzen insgesamt hatten wir hier und da ganz sicher auch das glücklichere Ende für uns. Dennoch schmälert das ebenso sicher nicht unseren schönen Erfolg.

Dirk (+8) und Wolfgang (+9) erfolgreich, obwohl sie "nur" ausgeglichen 1:1 spielten; Udo glanzvoll in 3 Sätzen gegen Theiß (1388) mit einem phantastischen Sieg (+14), ganz große Klasse, Udo!

Schließlich schwer zu kämpfen hatte auch unser Doppel Dirk/Markus, aber irgendwie schaukelten die beiden das Ding nach -3 im 4ten noch zu 8 im 5ten nach Hause.

Dass wir jetzt unter den letzten vier sind, hat uns selber überrascht. Umsomehr freuen wir uns darüber.

th schreibt am 06.11.2019 10:26:36:  Glückwunsch! weiter so :)
vo schreibt am 06.11.2019 10:47:59:  Starke Leistung; viel Spaß in Berlin :-) und, witzig: nach Bällen verloren...hat man auch nicht so oft....
HW schreibt am 06.11.2019 19:00:08:  Gratuliere, auch zum perfekten Bericht. Erstaunt bin ich über die Identität des Verfassers - oder leistet sich Wolfgang einen Ghostwrighter ?? -...
kommentar


05.11.2019 | 5:5 in Kleinlinden

(lt) 

diesmal traten wir (Thomas, Tim und Lisa) zu dritt in Kleinlinden an...

Thomas und Tim konnten gemeinsam den ersten Punkt (einem 3:1) im Doppel gegen Bär/ Berger für uns holen (gut gemacht!)

Währenddessen spielte Lisa ihr erstes Einzel gegen Nake, das Sie leider mit einem 0:3 und jeweils 2 knappen Sätzen verlor.

Thomas und Tim konnten jeweils noch zwei weitere Punkte in den Einzeln holen, sodass es wenigstens zu einem Unentschieden kam.=)

wo schreibt am 06.11.2019 00:17:23:  gut gemacht, Glückwunsch
kommentar


04.11.2019 | 3:7 in Krumbach

(jb) 

Lisa und Jana mussten sich leider nur zu zweit auf den Weg nach Krumbach machen (Gute Besserung an Nina!). Das Doppel gaben die beiden durch zu viele eigene Fehler in nur 3 Sätzen ab. Danach folgten die jeweils 3 Einzel mit nur kurzen Pausen in einer etwas zu warmen Halle. Lisa verlor ihr erstes Einzel gegen Brand in 3 Sätzen, Jana hingegen konnte gegen Rüspeler den ersten Satz nach einem 6:9 Rückstand mit 11:9 gewinnen und holte die beiden folgenden Sätze dann recht deutlich (-5/-6). Das nächste Einzel gewann auch Lisa in einem sehr starken Spiel gegen Poborsky 3:0. Jana gegen Brand und Lisa gegen Rüspeler gaben die nächsten beiden Einzel jeweils in 4 Sätzen ab. Jana gewann das letzte Einzel gegen Millenburg in 4 Sätzen, sodass es bei 3 kampflosen Niederlagen schließlich 7:3 für Krumbach stand. Schade, zu dritt wäre sicherlich mehr drin gewesen.

vo schreibt am 05.11.2019 11:25:38:  schöner Bericht und tapfer gewehrt :-)
kommentar


04.11.2019 | Die Richtung zeigt nach unten

(ax)  1:9 gegen Muschenheim

wir mussten aber auch gleich dreimal auf Ersatz zurückgreifen: für Fabi, Thomas, Jacky spielten Stephan, Martin und Basti, vielen Dank dafür.
Einzig Axel gegen Bender konnte punkten.
In den Doppeln wäre mit etwas Spielglück mehr drin gewesen (1:3, 2:3 2:3)
Vorne lernte Julian den Paulsen kennen und Dirk konnte jeweils einen Satz ergattern (P+Montag).
Stephan und Basti ohne Fortune (Gilbert+Ott), Martin knapp im 5. gegen Brix. Mehr wars nicht.
Am Montag nächste Woche geht es gegen Lardenbach/Klein-Eichen, mal sehen.

fs schreibt am 05.11.2019 14:31:26:  Leider doch deutlicher als gedacht. ... :/
kommentar
<< neuer | älter >>



Spielbetrieb + TTR

Verbände + Vereine + Turniere
Videos
TT-Shops
Spielerei
Sponsoren

Erstellt von Axel Heckner. Grün-Weiß Giessen hat keinen Einfluss auf Verfügbarkeit, Gestaltung und Inhalte von Websites, auf die innerhalb der GWG-Internetseiten verlinkt wird und kann dafür keine Verantwortung übernehmen.